Zum Inhaltsbereich springen

Pflegestation im Bürgerheim erweitert

(07.10.2009)
Der Ausbau der Pflegestation im Seniorenheim Hülgerthpark ist abgeschlossen. Insgesamt stehen nun 52 Pflegebetten zur Verfügung.

Die Erweiterung des Pflegebettenbereiches war wegen der starken Nachfrage dringend notwendig, rund eine Million Euro wurde von der Stadt investiert. Diese Woche wurde die erweiterte Station nun offiziell eröffnet. Es war eine stimmungsvolle Feier geplant, doch zum Feiern war niemanden so richtig zumute. Zu frisch ist noch die Erinnerung an den brutalen Mord an Heimleiter Karl Zorman, der " viel dazu beigetragen hat, dass die Erweiterung des Pflegebettenbereiches so rasch durchgeführt werden konnte", so Bürgermeister Christian Scheider, der zum Gedenken an Zorman eine Kerze entzündete. 

Geborgenheit und Betreuung

Scheider führte aus, dass schon bald nach Eröffnung der ersten Pflegestation klar war, dass mit den angebotenen Betten nicht das Auslangen gefunden wird. „Die Kapazität war rasch zu klein, die Erweiterung bald notwendig“, so Scheider. Der Grund für den Anstieg der Nachfrage ist ein relativ einfacher: Ältere Mitbürger, die schon jahrelang im Hülgerthpark entweder im betreutem Wohnbereich oder als Selbstversorger lebten, wollten im hohen Alter bei Pflegebedürftigkeit keinen Ortswechsel mehr vornehmen. „Durch die Erweiterung ist es nun möglich, älteren und pflegebedürftigen Mitbürgern ein Leben in Geborgenheit und Betreuung sicherzustellen“, so Hochbaureferent Stadtrat Ing. Herbert Taschek.
Im Zuge des Ausbaues wurden aber noch diverse Sanierungsarbeiten durchgeführt. So wurde im Haus 3 der Sanitärbereich erweitert um einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Zusätzlich wurden ein Speisesaal, ein Pflegebad und ein Schwesternzimmer errichtet.
Als Investition für die Zukunft sieht Sozialamtsleiter Ferdinand Mossegger den Ausbau der Station. „Ein gemischtes Angebot ist für eine Betreuungseinrichtung immer sehr wichtig“, so Mossegger. Das Projekt wurde übrigens vom Land mit einem günstigen Darlehen gefördert.

 

Bildtext: Präsentieren die erweiterte Pflegestation: Bürgermeister Christian Scheider und Stadtrat Ing. Herbert Taschek mit Heimbewohnerin Erika Jesner und Urenkerl Cornelia Zuber im Klagenfurter Seniorenpark.
Foto: Stadtpresse/Burgstaller

Scrolle nach oben