Zum Inhaltsbereich springen

Simon Edmondson in der Stadtgalerie

(22.10.2009)
Der Londoner Maler Simon Edmondson stellt seine Werke bis 14. Februar in der Stadtgalerie und in der Galerie Magnet aus. Zum ersten Mal hat Simon Edmondson eine eigene Ausstellung in Österreich – sorgfältig hat er dafür seine Werke auch ausgewählt.

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl der wichtigsten Werke aus 24 Jahren und ermöglicht es so die Entwicklung jener Ideen nachzuvollziehen, die hinter den Arbeiten Edmondsons stehen. Die sechs Räume sind weniger chronologisch als vielmehr thematisch geordnet, wodurch die wiederkehrenden Leitmotive hervorgehoben werden, zu denen sich der Maler immer wieder gezwungen sieht, zurückzukehren. Wechselnde Einflüsse, technische Fortschritte und sich verändernde Ideen zeigen Auswirkungen auf die Betrachtungsmöglichkeiten eines scheinbar grenzenlosen Werks.
Die großflächigen Malereien des in Madrid lebenden Künstlers wirken auf den ersten Blick düster – auf den zweiten Blick aber erzählt jedes dieser Bilder seine eigene Geschichte, sie wirken lebendig und außergewöhnlich. Für Edmondson ist in seiner künstlerischen Arbeit die Grenze zwischen Unterbewusstsein und dem Bewusstsein besonders interessant – daher sind viele seiner Motive in der Dämmerung, im Schlaf oder im Tagtraum angesiedelt.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit der Galerie Magnet organisiert und wird von „Confida“ und der „BKS“ unterstützt. – In der Galerie Magnet im Palais Fugger werden weitere Werke von Simon Edmondson ausgestellt.

Ausstellungsdauer: bis 14. 2. 2010!
Infos auf www.stadtgalerie.net
Scrolle nach oben