Zum Inhaltsbereich springen

Sportpark: Trainingsplätze eröffnet

(18.10.2009)
Zum Tag der Offenen Tür im Sportpark kamen über 3.000 Besucher. Eröffnet wurden die Trainingsplätze sowie der Generationen-und Freizeitpark.

Alle Einrichtungen konnten besichtigt werden, außerdem gab es eine Schnitzeljagd mit schönen Preisen, Musik, Radio Kärnten Frühschoppen, Autogramme der SK-Austria-Spieler und vieles mehr.

Höhepunkt zu Beginn war die Eröffnung der Trainingsplätze und des Freizeitparks. Drei Naturrasenplätze und ein Kunstrasenplatz mit insgesamt rund 30.000 Quadratmeter "Grün" stehen nun den Fußballern von Klein bis Groß zur Verfügung. Deshalb waren bei der Eröffnung natürlich die Bambinis genauso vertreten wie die erste Mannschaft. Gekommen war auch fast der gesamte Stadtsenat mit Bürgermeister Christian Scheider und Sportreferent Dr. Manfred Mertel an der Spitze.

In seiner Eröffnungsansprache  gab der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider seiner Freude Ausdruck, dass die Sportler, vor allem die Jugendlichen, nun eine so moderne Ausbildungsstätte haben. "Eine wichtige Investition für unsere Jugend", so der Bürgermeister. Scheider ging auch auf die Zukunft ein, das Stadion wird ja in der Außenform so erhalten und die Besucherzahl auf 18.000 abgesenkt. Für größere Veranstaltungen gibt es die Möglichkeit einige Male im Jahr die Sitzplatzzahl auf 30.000 zu erweitern. Der Klagenfurter Bürgermeister kündigte auch an, dass das nächste Sportprojekt die Installierung einer Leichtathletikanlage sein wird.

Der Sportreferent der Landeshauptstadt Klagenfurt, Dr. Manfred Mertel, stellte fest, dass sich die Stadt zum bodenständigen Leistungsfußball bekenne und der Jugend optimalste Infrastruktur zur Verfugung stellt.

Die Plätze in Zahlen

Für die Errichtung der Trainingsplätze war in den letzten Monaten kräftig gearbeitet worden. 5 Kilometer Drainagen mussten verlegt werden, 16.000 Quadratmeter Erdbewegungen wurden bewältigt. Dazu kommen 21.400 m² Fertigrasen, rund 7.500 m² Kunstrasen, 250 Stück Zaunsäulen, 1.300 m Zaunanlage, 3.600 m² Ballfangnetze und 11 km Kabel. Die Flutlichtanlage hat insgesamt 86 Planflächenstrahler und von eine Gesamtleistung von 172 kW.

Im neuen Generationen-und Freizeitpark stehen zwei Bocciabahnen und ein 1 Beachvolleyballplatz mit 190 m³ Beachvolleyballsand zur Verfügung. Zur Erholung gibt es weitere 2.000 Quadratmeter Grünflächen. 


 

Scrolle nach oben