Zum Inhaltsbereich springen

Urkunden für Parkranger

(09.10.2009)
Sechs Ranger des Kenya Wildelife Service absolvierten in Kärnten einen einmonatigen Fortbildungskurs in Sachen Wasserrettung, Bergrettung und Nahkampfsport. Im Rathaus erhielten sie nun die Urkunden.

Die Übergabe der Urkunden fand Donnerstag im Besein von Bürgermeister Christian Scheider und Stadträtin Mag. Andrea Wulz durch Vertreter der drei Hilfs- bzw. Sportorganisationen statt.
Schon seit Jahren ist die Österreichische Bergrettung in Ostafrika tätig, um vor Ort KWS-Mitarbeiter auszubilden. Einsatzgebiet der Ranger ist der Mount Kenya, eine Schutzhütte am höchsten Punkt des Berges heißt „Austrian Hut“. Erstmals lud man nun mit Hilfe von Sponsoren einige Ranger nach Österreich zu einem intensiven Ausbildungskurs ein. 

Schwimmausbildung

Neben dem bereits in ihrer Heimat absolvierten Bergrettungskurs – am Großglockner wurde aber erstmals auf Eis geklettert – gab es diesmal zusätzlich einen Wasserrettungskurs (allen sechs Bergrettern musste allerdings erst das Schwimmen beigebracht werden) und eine Grundausbildung im Nahkampf. Kampfsport deshalb, da es die Ranger auch immer wieder mit Wilderern, die nicht gerade zimperlich sind, zu tun haben.
Urkunden gab es für Teamleiter Mayor Simon Gitau, Corporal Evans Mwiti, Ranger Kenneth Kimathi, Ranger Laban Wanjohi, Ranger Samuel Kaguchia und Ranger Simoni Thumuni. Die Urkunden wurden von Albert Maryodnig (Landesleiter Wasserrettung), Otmar Striednig (Landesleiter Bergrettung) und Kickboxer Mag. Oliver Possenig übergeben.

„Ein derartiger Erfahrungsaustausch ist wichtig, auch die Kärntner Hilfsorganisationen haben etwas dazu lernen können“, betonte Bürgermeister Scheider. Scheider und Wulz gratulieren allen Rangern zu den drei erfolgreich absolvierten Fortbildungskursen recht herzlich.

 

Im Bild die Ranger mit Bürgermeister Scheider und Stadträtin Wulz (Mitte) sowie Mag. Possenig, Albert Maryodnig, Otmar Striednig und Bergwächter Mario Lugger (von rechts).
Foto: Stadtpresse/Jellitsch

Scrolle nach oben