Zum Inhaltsbereich springen

Pokal für gesunde Zähne

(25.09.2009)
Die Kinder der 2a der VS 18/Körnerschule haben die besten Zähne. Dafür gab es nun einen Pokal von der Stadt. Bereits seit 1983 gibt es in der Stadt Klagenfurt das Zahnprophylaxe-Modell für Volksschüler. Und seit 16 Jahren wird alljährlich jene erste Volksschulklasse, in der am meisten Kinder mit gesunden Zähnen sitzen, mit einem Wanderpokal ausgezeichnet. Im letzten Schuljahr waren das die Tafelklassler der 1a der VS 18/Körnerschule, die natürlich heuer schon in die zweite Klasse gehen und Freitag den Pokal von Gesundheitsreferentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz überreicht bekamen.
„70 Prozent der Kinder haben gesunde Zähne, der Rest hat nur Füllungen und Karies kommt in dieser Klasse überhaupt nicht vor“, so Dr. Gertraud Karlo vom Zahngesundheitsdienst der Stadt.  Wie Dr. Mathiaschitz im Beisein von Stadtphysika Dr. Roswitha Plank, Schulärztin Dr. Gerlinde Migglautsch, Direktorin Helga Hunka, Klassenlehrerin Marina Kos und vielen Eltern betonte, sind im Durchschnitt 45 Prozent der Tafelklassler in Klagenfurt kariesfrei. Bevor in Klagenfurt das Prophylaxemodell, das mittlerweile bereits im Kindergarten beginnt, gestartet wurde, gab es kaum einen Volksschüler, der nicht ein Kariesproblem hatte.
„Es ist immer ein schöner und erfolgreicher Tag, wenn man Kinder mit gesunden Zähnen auszeichnen kann“, betonte Dr. Mathiaschitz, die auch den Eltern dafür dankte, dass sie immer auf eine ordentliche Zahnpflege ihrer Schützlinge achten. Seitens der Gesundheitsreferentin gab es für die Kinder nicht nur den Pokal, sondern auch eine kleine Spende für die Klassenkasse für den nächsten Ausflug der Kinder.

 

Bildtext: Die Kinder mit ihrem Pokal und den Gratulanten Direktorin Hunka, Klassenlehrerin Kos, Dr. Migglautsch, Vzbgm. Dr. Mathiaschitz, Stadtphysika Dr. Plank, Dr. Karlo und Gabriele Kruger (von links) von der Zahnprophylaxe.
Foto: Stadtpresse/Burgstaller

Scrolle nach oben