Zum Inhaltsbereich springen

20 Minuten Gratisparken anhängen

(02.04.2010)
Eine Neuerung gibt es bei der Klagenfurter Parkgebührenverordnung! Die 20 Minuten Gratis-Parken werden nun auch zur normalen Parkzeit angerechnet.

Vorraussetzung ist, dass man seine Ankunftszeit – am besten mit dem 10+10-Gratisparkschein – sichtbar macht und auch den normalen Kurzparkschein bereits am Armaturenbrett hinterlegt hat.
„Damit erspart man sich nach 20 Minuten den Weg zum Auto, um ein Kurzparkticket zu kaufen“, so Bürgermeister Christian Scheider. Wenn man etwa im Vorhinein weiß, dass man mit 50 Minuten Parkdauer das Auslangen findet, so benötigt man nur mehr einen Parkschein für eine halbe Stunde plus das 10+10-Gratisticket mit der Angabe der Ankunftszeit. Von den Straßenaufsichtsorganen werden die gebührenfreien 20 Minuten zusätzlich zu der entrichteten Parkgebühr berücksichtigt. Unverändert geblieben ist aber die maximale Parkdauer. Die drei Stunden dürfen nicht überschritten werden.
Scrolle nach oben