Zum Inhaltsbereich springen

Alfred Kubin in der Stadtgalerie

(25.02.2010)
Mit einem absoluten Kunst-Highlight eröffnet die Stadtgalerie Klagenfurt das Ausstellungsjahr 2010.
Gezeigt werden 80 Arbeiten des Zeichners, Grafikers und Illustrators Alfred Kubin (1877-1959) und Künstlern, die ihn prägten und die er wertschätzte. Darunter Zeichnungen, Radierungen und Lithographien von Francisco de Goya, James Ensor, Egon Schiele, Edvard Munch, Hieronymus Bosch u.a., die den Werken Kubins gegenüber gestellt werden.

Die künstlerische Beeinflussung, aber auch gegenseitige Wertschätzung wird deutlich, wenn die einzelnen Arbeiten nebeneinander präsentiert werden. Ähnlichkeiten vom Bildaufbau, von der Thematik bis hin zu besonderen Bildelementen sind klar erkennbar. Zudem wird versucht, die einzelnen Werkgruppen ganz bestimmten Themenkomplexen zuzuordnen, um die unterschiedlichen Eindrücke noch besser herauszuarbeiten.
Sämtliche ausgestellten Werke stammen aus Kubins persönlicher Sammlung, die er zur Gänze dem Landesmuseum Oberösterreich zur Verfügung gestellt hat.
Die Ausstellung „Alfred Kubin und sein Kreis“ wurde eigens für Klagenfurt zusammen gestellt.

Kulturreferent Vzbgm. Albert Gunzer, der die Ausstellung als „unbedingtes Muss für Kunstgenießer“ bezeichnete, eröffnete gemeinsam mit Stadtgalerieleiterin Mag. Beatrix Obernoserer vor mehreren hundert beeindruckten Gästen. Der Dank galt Kurator Dr. Hannes Etzlstorfer, der die Ausstellung für Klagenfurt konzipiert und organisiert hat.

Zu sehen bis 6. Juni 2010 in der Stadtgalerie, Theatergasse 4.
Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr.

www.stadtgalerie.net
Scrolle nach oben