Zum Inhaltsbereich springen

Feuerwehrmann feierte den 95-er

(26.02.2010)
Mehr als die Hälfte seines Lebens widmet Fritz Prieß schon dem Feuerwehrwesen. Und das ist eine lange Zeit, denn das Ehrenmitglied der FF Wölfnitz feierte seinen 95. Geburtstag.

Als einer der zahlreichen Gratulanten stellte sich im Februar Feuerwehrreferent Bürgermeister Christian Scheider ein.
Prieß wurde 1915 in Klagenfurt geboren, machte nach der Schule eine Sattler- und Tapeziererlehre im elterlichen Betrieb und war bis zum Krieg Geselle in der Firma des Vaters. Der Krieg führte Prieß bis kurz vor Stalingrad, von wo er verletzt ins Rheinland zurückkehrte. Nach amerikanischer Kriegsgefangenschaft wieder in Klagenfurt übernahm er 1952 den elterlichen Betrieb. Und sieben Jahre später, 1959, zog Prieß erstmals eine Feuerwehruniform an.
„50 Jahre der Feuerwehr treu zu sein ist in schnelllebigen Zeiten wie diesen schon eine Seltenheit“, würdigte Bürgermeister Christian Scheider den Jubilar. Scheider dankte sehr herzlich für diese Verbundenheit und wünschte Prieß noch viele gesunde Jahre.
Zu Geburtstag gratulierte auch Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Hirm, der an Prieß das „Ehrenzeichen für 50 Jahre Feuerwehrwesen“ überreichte.
Scrolle nach oben