Zum Inhaltsbereich springen

Runder Tisch zu Umweltfragen

(24.02.2010)
Unter dem Motto „Mitreden – mitmachen – mitgestalten“ gab es diese Woche im Rathaus den ersten „Runden Tisch“ zum Natur- und Umweltschutz in Klagenfurt. Eingeladen hatten Umweltreferentin Mag. Andrea Wulz, gekommen sind 18 Organisationen, die sich mit dem Thema befassen, um ihre Wünsche und Anliegen näher zu beleuchten und gemeinsam zu diskutieren. „Alle begrüßten die Installierung des EU-Projektmanagement Büros und freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Das Thema Natur- und Umweltschutz sollte Kinder und Schüler schon von klein auf begleiten. Entsprechende Projekte wurden vorgestellt. Ein Anliegen ist es auch, Natur- und Umweltschutz stärker in den Familien- und Alltag zu integrieren!“, berichtet Wulz über die ersten Ergebnisse.
„Die Ziele des runden Tisches sind Vernetzung und Austausch. Synergien werden gebündelt, man will zukünftig an einem Strang ziehen und eine weitere, engere Zusammenarbeit ist geplant“, freut sich Wulz über die positive Bilanz. „Der Runde Tisch zum Natur- und Umweltschutz in Klagenfurt soll ein Fixpunkt werden und zukünftig zwei mal im Jahr unter Einbeziehung weiterer Organisationen und des Landes stattfinden“, stellt die Umweltreferentin abschließend fest.
Scrolle nach oben