Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Ehrung für Prof. Josef Inzko

(08.01.2010)
Er hat über 700 Kärntner Lieder komponiert, bekam den Ehrentitel Professor und jetzt von Bürgermeister Scheider die Ehrenurkunde der Stadt Klagenfurt.

Damit wurde Prof. Josef Inzko für seine besonderen Verdienste und Leistungen auf kulturellem Gebiet, insbesondere für sein musikalisches Lebenswerk aus. Überreicht wurde die Ehrenurkunde im Festsaal des Rathauses. "Prof. Josef Inzko widmet sein Leben den Liedern und der Musik, ist eine herausragende Persönlichkeit im Kulturleben des Landes und weit darüber hinaus", betonte der Klagenfurter Bürgermeister. Scheider weiter: „Ganz wichtig ist die kulturelle Identität über Landesgrenzen hinweg. Prof. Josef Inzko ist in diesem Bereich Vorbild für nachfolgende Generationen, die Landeshauptstadt ist sehr stolz auf solche Bürger“, so Bürgermeister Scheider. Auch Kulturreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer gratulierte zur Auszeichnung.
Über die ihm zuteil gewordene Ehrung freute sich Prof. Josef Inzko sehr und dankte der Stadt Klagenfurt herzlich. Die Ehrung fand im Beisein der Gattin von Prof. Inzko, Hanna Inzko, Tochter Mag. Pauline, Schwiegersohn Dr. Simon Korenjak und vielen Ehrengästen statt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Familienmusik Gollob und dem Quartett des Vokalkreises Klagenfurt.

Ehrenurkunde zum 85er

Josef Inzko wurde am 9. 1. 1925 in Rabenberg bei Weizelsdorf im Rosental geboren, wuchs in einer sehr musikalischen Familie in Ferlach auf, lernte bereits sehr früh Gitarre und Akkordeon, später auch Orgel und Klavier. Durch den Beitritt zum Kirchenchor kam er mit Kirchenmusik und klassischer Musik in Berührung.
1954 legte Josef Inzko die Staatsprüfung für Musik im Fach Violine an der Musikakademie in Wien ab. Er war Chorleiter des MGV Kelag, Chorleiter des Frauengesangsvereines „Harmonie“ und langjähriger Chorleiter der singgemeinschaft Krumpendorf. 1964 komponierte Inzko sein erstes Kärntner Lied. Bis 2009 entstanden über 700 Kärntnerlieder, die er als „Lieder aus Kärnten“ bezeichnet, 30 Blasmusikorchester-, 20 Geigenmusik-Werke drei Messen aus seiner Feder.
Im Dezember 2006 wurde Josef Inzko durch den Bundespräsidenten der Berufstitel Professor verliehen. Am 9. Jänner 2010 feiert Prof. Inzko seinen 85. Geburtstag.

Scrolle nach oben