Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Gelungene Eishockey-Premiere im Stadion

(09.01.2010)
Unglaubliche Atmosphäre im Klagenfurter Stadion beim Eishockey-Derby KAC gegen VSV. Einziger Wermutstropfen: die Klagenfurter unterlagen den Villacher Adlern mit 3:1.

30.500 Zuseher waren gekommen, damit liegt Klagenfurt bei den europäischen Freiluft-Eishockeyspielen nach Göteborg und Bern an der dritten Stelle. Warm eingepackt und enthusiastisch feuerten die Fans die Mannschaften an und sorgten für eine einzigartige Stimmung in der Arena. Nicht nur Klagenfurter, Villacher und andere Kärntner waren dabei, die Besucher reisten aus ganz Österreich aber auch aus Slowenien und Kroatien an.

Völlig klaglos und ohne Staus funktionierte die Anreise zum Stadion, die meisten Fans nutzten die öffentlichen Verkehrsmitel und die Shuttlebusse von den großen Parkplätzen. Auch Petrus hatte ein Einsehen, pünktlich zu Beginn des Spiels hörte der Schneefall auf. Bis dorthin hatte die Stadion-Truppe das Eis ständig wieder vom Schnee befreit.

Unter den begeisterten Zusehern natürlich die Bürgermeister von Klagenfurt und Villach, Christian Scheider und Helmut Manzenreiter, Klagenfurts Sportreferent Stadtrat Dr. Manfred Mertel, Bischof Dr. Alois Schwarz und KAC-Förderin Heidi Horten.

Samstag abend konnte Stadion-Chef Mag. Daniel Greiner aufatmen - die Eispremiere in der Wörthersee-Arena ist bestens gelungen. Und die Zuseher waren sich einig: "Bitte mindestens einmal jährlich".

Scrolle nach oben