Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Montessori-Kindergarten öffent im September

(28.01.2010)
Im Lakesidepark eröffnet im kommenden Herbst ein neuer, städtischer Montessori-Kindergarten. Anmeldungen sind in der 1. März-Woche möglich!

Seit 15 Jahren bietet die Stadt Klagenfurt neben der Regelpädagogik in einem der Kindergärten auch Montessoripädagogik an. Die Montessori-Gruppe war bis 2008 im Kindergarten „Sonnenschein“ untergebracht, wurde aber als Folge einer internen Konfliktsituation geschlossen. Vzbgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, seit April 2009 Klagenfurts Referentin für Kindergärten und Horte, ist es jedoch „wichtig, dass Eltern die Möglichkeit haben, aus unterschiedlichen pädagogischen Angeboten das optimale für ihr Kind auswählen zu können“ und hat deshalb, gemeinsam mit den betroffenen Pädagoginnen, an einer raschen und guten Lösung gearbeitet.

Ein Neubau bzw. eine Neuerrichtung eines Kindergartens hätte mindestens eine Million Euro gekostet. Mit der Einmietung in einem der neuen Gebäude im Lakesidepark konnte eine wesentlich günstigere Möglichkeit gefunden werden. Die Kosten für den neuen Kindergarten (Miete + Fördervertrag) belaufen sich für die Stadt auf rund 319.000 Euro. „Es werden zunächst eine Ganztags- und eine Halbtagsgruppe geführt, drei ausgebildete Montessoripädagoginnen stehen den insgesamt maximal 50 Kindern zur Verfügung“ freut sich Mathiaschitz. Der Name des neuen Kindergartens wird übrigens „Bunte Knöpfe“ lauten.

Die Montessoripädagogik kommt den Anforderungen der heutigen Gesellschaft sehr entgegen, betont Mag. Margit Motschiunig, die zukünftige Leiterin der „Bunten Knöpfe“ bei der Präsentation des neuen Kindergartens. Von Menschen wird immer mehr selbständiges Handeln und Eigenverantwortung verlangt, die Montessoripädagogik fördert diese Eigenschaften.
Schwerpunkte werden auf Naturwissenschaft, Sprachen, aber auch auf Gesundheit und Ernährung gelegt. In kreativen Projekten, beim Gärtnern usw. soll mit den Kindern experimentiert und geforscht werden.

Eine Kooperation schließen die Verantwortlichen auch mit der Universität Klagenfurt, die sich in manche Montessori-Projekte mit einbringen und zugleich die Entwicklung der Kinder, die von Montessoripädagogik begleitet werden, beobachten wird.
Für den städtischen Montessori-Kindergarten „Bunte Knöpfe“ kann man sich, wie für alle anderen Kindergärten, in der ersten März-Woche anmelden. Er befindet sich im Lakesidepark, Gebäude B01 im 1. Stock.

 

Scrolle nach oben