Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Würdevoller Raum für Verpartnerung

(08.01.2010)
Die Stadt Klagenfurt hat nun für die Verpartnerungsfeier einen entsprechenden Raum gefunden. Nachdem von gleichgeschlechtlichen Partnern Kritik an der Stadt Klagenfurt laut wurde, dass die neue gesetzlich zugelassene Verpartnerung in einem eher kahlen Raum im Amtsgebäude in der Kumpfgasse durchgeführt wird, hat Bürgermeister Christian Scheider rasch reagiert. Nach Vorschlag von Stadtrat Wolfgang Germ ist die Verpartnerung nun im Festsaal im Europahaus möglich.
Der Festsaal befindet sich im 1. Stock des Europahauses, hat ein entsprechendes Ambiente und verfügt neben einer Tonanlage sogar über ein Klavier. „Außerdem kann der Raum je nach Größe der Verpartnerungsfeier räumlich geteilt werden“, so Bürgermeister Scheider, für den damit nun die Diskussion vom Tisch ist.
„Das Stadthaus bleibt für Ehepaare, wenige Meter daneben im Europanhaus gibt es nun einen adäquaten Raum für die Verpartnerung“, so Scheider. Wie der Klagenfurter Bürgermeister abschließend betont, wird nun dem neuen Gesetz in Klagenfurt voll und ganz entsprochen.
Scrolle nach oben