Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Bildergeschenk an die Stadt

(28.07.2010)
Der Maler Karl Bartasek schenkte zwei Bilder mit Motiven aus Tadschikistan der Stadt Klagenfurt.

1983 war Bartasek gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister Leopold Guggenberger in Tadschikistan und der Partnerstadt Duschanbe. Seine Reiseeindrücke hat Bartasek nach der Heimkehr in Bildern verarbeitet. Zwei der Bilder von damals erblickten aber nie das Licht der Öffentlichkeit, sondern verschwanden in Mappen am Dachboden. Durch Zufall entdeckt Bartasek die Gemälde nun wieder und schenkte sie der Stadt. Dienstag wurden die zwei Bilder im Rathaus an Bürgermeister Christian Scheider übergeben.
Die Gemälde zeigen Motive aus Samarkand und Buchara. Bei der Übergabe der Bilder dabei waren auch Alt-Bürgermeister Leopold Guggenberger mit Gattin Irmgard, die mit der damaligen Klagenfurt-Delegation unterwegs waren.
Bürgermeister Scheider dankte Karl Bartasek recht herzlich für das Geschenk und versprach, für die zwei Bilder einen würdigen Platz im Rathaus zu finden.

Scrolle nach oben