Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Ostbucht-Konzept funktioniert

(30.07.2010)

Neuer Campingplatz während des diesjährigen Beach Volleyball Grand Slams sorgt für einen freie und saubere Ostbucht.

Keine Wildcamper am Mettnitzstrand und am Parkplatz des Strandbads Klagenfurt. Ein Campingplatz gegenüber von Minimundus sorgt für Ordnung – das Ostbucht-Konzept funktioniert!

Erstmals gibt es beim Grand Slam einen eigenen Campingplatz für die Gäste des Beach Volleyball Spektakels im Klagenfurter Strandbad. Ein Shuttlebus sorgt dafür, dass die Fans vom Campingplatz direkt zum Beach-Gelände kommen. Der Platz gegenüber von Minimundus ist bereits voll und die Ostbucht bleibt frei.

Nach dem Konzept der EURO 2008 wird mit einer Mobilen und einer Technischen Einsatztruppe gearbeitet. Rund um die Uhr sind ein Mitarbeiter der Stadt und ein Polizeiorgan gemeinsam unterwegs und kontrollieren die Ostbucht auf Wildcamper, Falschparker, unbefugtes Gewerbe, die Einhaltung der Sperrzeiten und die Lärmschutzverordnungen rund um das Beach-Gelände. In Bereitschaft sind außerdem ein Amtsarzt und die Lebensmittelaufsicht.

Bürgermeister Christian Scheider und Stadtgartenreferent Stadtrat Wolfgang Germ sind froh, dass das Konzept so gut funktioniert und dass es bereits positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung gibt.

Die Einsatztruppen sind bis einschließlich Montag, 2. August, unterwegs.

Scrolle nach oben