Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Park der Kärntner Freiwiligen Schützen wird saniert

(14.07.2010)
Diese Woche startete die Sanierung des Parks der Kärntner Freiwilligen Schützen. Die Stadt investiert vorerst 28.000 Euro in die Erneuerung.

Der Weg durch den Park wird ein wenig verlegt und der Belag erneuert, weniger Bäume und ein neuer Brunnen sollen in Zukunft den Park der Kärntner Freiwilligen Schützen verschönern.
Stadtrat Wolfgang Germ und Bürgermeister Christian Scheider besuchten kürzlich die bereits laufenden Sanierungsarbeiten. „Die Beschlüsse für die große Sanierung um 220.000 Euro stehen zwar schon fest, aufgrund von Sparmaßnahmen wird der Park vorerst aber um 28.000 Euro saniert.“, erklärt Stadtgartenreferent Stadtrat Wolfgang Germ.

Einige Bäume werden entsorgt, der Park wird dadurch heller und freundlicher. Der alte Brunnen wird abgetragen, stattdessen wird der Muhr-Brunnen, der zuvor im Schillerpark angelegt war, dort seinen neuen Platz finden. Zusätzlich zum Trinkwasserbrunnen wird es auch eine Hundetränke geben. Im Durchschnitt arbeiten fünf Mitarbeiter des Stadtgartenamtes eifrig an der Sanierung, die in etwa einen Monat abgeschlossen sein wird.
Scrolle nach oben