Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Seniorenkirchtag und Herbstprogramm

(09.07.2010)
Den Klagenfurter Senioren wird garantiert nicht langweilig! Denn seitens der Stadt warten auf die ältere Generation wieder jede Menge attraktiver Veranstaltungen. Diese wurden Freitag von Bürgermeister Christian Scheider, Seniorenbeauftragten Mag. Wilfried Kammerer und Manuela Krassnitzer vom Bürgerservicebüro präsentiert.
Der Seniorenkirchtag findet am 15. Juli von 11 bis 15 Uhr am Messegelände (Foyer Eingang St. Ruprechter Straße) statt. Erstmals ist das Seniorenbüro der Stadt der Veranstalter. „Schwerpunkte sind eine Trachtenmodeshow mit Senioren-Models, Musik und Tanz sowie jede Menge kulinarische Köstlichkeiten der Kärntner Direktvermarkter“, betonte Mag. Kammerer, der auch hervorhob, dass alle Klagenfurter Seniorenvereine bei der Konzeption mit einbezogen wurden. Großer Wert wurde seitens der Stadt auch auf moderate Preise gelegt. Der Eintritt zum Seniorenkirchtag ist aber kostenlos.
Umfangreich wie kaum zuvor ist das Seniorenprogramm für den heurigen Herbst ausgefallen. Halbjährlich wird vom Seniorenbüro ein Gesamt¬programm erstellt, das im Rathaus aufliegt bzw. an Senioren, die bei diversen Veranstaltungen in der Vergangenheit bereits dabei waren, zugeschickt wird. „In Klagenfurt gibt es rund 30.000 Mitbürger, die 60 Jahre und älter sind“, so Mag. Kammerer, der betonte, dass rund zehn Prozent davon das Angebot des Seniorenbüros regelmäßig nutzen. Highlights des heurigen Herbstprogramms sind der beliebte Herbstwandertag mit Bürgermeister Scheider (9. September), der Radwandertag mit kostenlosem Fahrradcheck (16. September), der Internationale Seniorentag (28. September) mit einem Kabarettauftritt der Schrägen Vögel sowie die Familien- und Seniorenmesse (19. bis 21. November), bei der das Seniorenbüro natürlich auch wieder dabei ist.
Wie Mag. Kammerer bei der Programmpräsentation betonte, wurde wieder versucht, ein breites Spektrum an Veranstaltungen anzubieten. Die Palette reicht von Kultur-, Sport- und Gesundheitsveranstaltungen bis zur Unterhaltung. Auch hier wird eng mit den Klagenfurter Seniorenvereinen zusammengearbeitet. „Auch heuer ist es trotz Sparpaket wieder gelungen, ein dichtes, interessantes und breit gefächertes Angebot zu erstellen“, betonte Bürgermeister Christian Scheider. Für den Klagenfurter Bürgermeister sind die gesamten Seniorenveranstaltungen auch gesellschaftspolitisch wichtig, da viele ältere Mitbürger oft sehr einsam sind und durch das Angebot der Stadt oft wieder neue Kontakte knüpfen können.
Scrolle nach oben