Zum Inhaltsbereich springen

Jesolo im Kärnten-Fieber

(25.05.2010)
Am Pfingstsamstag fand erstmals in Jesolo das „Festa Carinziana“ statt - ein großer Erfolg für Klagenfurt und Kärnten. Weitere Projekte und Vernetzungen sind fest geplant.

Initiiert von Bürgermeister Christian Scheider, Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Jesolos Bürgermeister Francesco Calzavara war das erste Kärnten-Fest ein voller Erfolg. Damit sollen neben der traditionellen touristischen Beziehung zwischen Klagenfurt und Jesolo auch andere Bereiche wie Wirtschaft, Soziales und Jugend intensiviert werden. „Das Fest war der entscheidende Schritt für weitere Projekte mit Jesolo!“, betont Bürgermeister Christian Scheider. „Es ist auch wirtschaftlich gesehen die richtige Strategie zusammen zu arbeiten und sich zu vernetzen!“, so das Stadtoberhaupt weiter. Eine Städtepartnerschaft und weitere gemeinsame Projekte sind somit fix in Planung. Die Alpen-Adria-Region bietet sehr viel Potenzial um Begegnung, Austausch, Freundschaft und Kooperationen in Zukunft zu fördern.

Mit Klagenfurts Bürgermeister waren Tourismusreferent Stadtrat Ing. Herbert Taschek und die Stadträte Dr. Christine Jeremias und Wolfgang Germ mit nach Jesolo gereist. Auch Dompfarrer Peter Allmaier begleitete die Delegation und hielt gemeinsam mit Don Italo Sinigaglia eine Messe, die vom Lavanttaler Chorus Paradisi begleitet wurde. Mit der Delegation waren auch viele Gäste aus Kärnten nach Jesolo gereist und genossen rund um das Fest auf dem Piazza Aurora verschiedene Sportwettbewerbe zwischen Kärntner und italienischen Mannschaften, kulturelle Darbietungen und leckere Spezialitäten aus beiden Ländern.

Nach dem großen Erfolg soll das Fest der Freundschaft zwischen Kärnten und dem Veneto auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden.
Scrolle nach oben