Zum Inhaltsbereich springen

Wiesbadener Künstlergruppe im Stadthaus

(20.05.2010)
18 Künstlerinnen und Künstler aus der Partnerstadt Wiesbaden präsentieren bis 20.6. ihre Arbeiten im Stadthaus.

Mit Wiesbaden verbindet Klagenfurt die älteste Städtepartnerschaft der Welt. Seit mittlerweile 80 Jahren gibt es intensive Kontakte. Ganze Generationen waren schon beim traditionellen Schüleraustausch dabei, zwischen Sport-, Kultur- und Senioren- vereinen gibt es enge Zusammenarbeit. Und heuer wird dieses Jubiläum in beiden Städten feierlich begangen.

Derzeit sind 18 Vertreter der „Künstlergruppe 50 Wiesbaden“ mit einer Ausstellung in der Alpen-Adria-Galerie im Stadthaus vertreten. Zu sehen sind Aquarelle und Gouachen, digital grafisch bearbeitete Fotografien, florale Motive und malerische Tagebücher – das Spektrum ist groß und vielseitig. Eine äußerst abwechslungsreiche Schau also, die den Besucher in der Alpen-Adria-Galerie erwartet.

Kulturreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer eröffnete Mittwoch Abend die Ausstellung im Stadthaus und freute sich, unter einigen persönlich anwesenden Künstlerinnen und Künstlern aus Wiesbaden auch die mittlerweile 94jährige Mitbegründerin der „Künstlergruppe 50 Wiesbaden“, Christa Moering, begrüßen zu können. Moering ist nicht zuletzt aufgrund ihres großen künstlerischen Engagements Ehrenbürgerin der Stadt Wiesbaden.

Die „Künstlergruppe 50 Wiesbaden“ besteht seit 60 Jahren und hat derzeit 24 Mitglieder, die nach besonderen Kriterien ausgesucht werden. Eine fundierte künstlerische Ausbildung sei, so Petra von Breitenbach, ebenso wichtig wie die Persönlichkeit des Künstlers bzw. der Künstlerin selbst, sie soll ja auch in die Gruppe passen. Der Künstlerkreis trifft sich monatlich zum regen Austausch untereinander und gestaltet auch regelmäßig Ausstellungen.

In der Alpen-Adria-Galerie im Stadthaus sind die Werke der Künstlerinnen und Künstler aus Wiesbaden noch bis 20 Juni zu sehen.
Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr.

Infos auch auf www.stadtgalerie.net
Scrolle nach oben