Zum Inhaltsbereich springen

Gemeindezentrum Hörtendorf eröffnet

(04.11.2010)
Freudentag für die Bevölkerung in Hörtendorf! Der aufstrebende Stadtteil im Osten von Klagenfurt hat nun ein Gemeindezentrum.
Jetzt wurde das Gebäude eröffnet. Verdanken können die Hörtendorfer das Veranstaltungs- und Gemeindezentrum Vizebürgermeister Albert Gunzer, der als Privatmann gemeinsam mit Partner Drago Kulis diese schon lange notwendige Einrichtung realisierte.
Das Gemeindezentrum firmiert unter dem Namen „Castellino“ und wird von der A & D Gastro und Veranstaltungs-GmbH & Co KG betrieben. Einer der Geschäftsführer ist Albert Gunzer, der zur Eröffnung neben vielen Hörtendorfer Bürgern auch Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz sowie die Stadträte Peter Steinkellner, Dr. Manfred Mertel, Ing. Herbert Taschek und Dr. Christine Jeremias begrüßen konnte. „Ein Kommunikationszentrum hat in Hörtendorf schon immer gefehlt, hier soll nun ein Treffpunkt für Jung und Alt entstehen“, so Gunzer, der rund eine Million Euro in den Bau investiert hat. Darin enthalten sind auch 200.000 Euro Fördermittel der Stadt Klagenfurt, die diesen Betrag aber vom Land wiederum als Förderung rückerstattet bekommt. Somit kostet der Stadt Klagenfurt das Gemeindezentrum keinen Euro.
Wie Gunzer betonte, erfolgte der Spatenstich bereits 2009, aufgrund von Anrainereinsprüchen gab es aber eine Bauverzögerung von fast einem Jahr. Im heurigen April war aber Baubeginn und innerhalb nur weniger Monate wurde ein modernes Zentrum geschaffen, das auch über ein öffentliches Kaffeehaus (geöffnet von 9 bis 22 Uhr) verfügt. Außerdem wird auch ein Nahversorger in das Gebäude einziehen. „Dieser wird bereits ab 6 Uhr morgens geöffnet haben, damit die Hörtendorfer Kinder auch täglich eine frische Jause bekommen“, so Gunzer.
Stadtrat Steinkellner bezeichnete die Privatinitiative als großartige Idee und das neue Zentrum als „Wohlfühloase“. Und Vizebürgermeisterin Dr. Mathiaschitz betonte, dass mit dem Gemeindezentrum die gute Lebensqualität in Hörtendorf noch mehr aufgewertet wird. Bürgermeister Christian Scheider dankte Gunzer und allen Beteiligten im Namen der Stadt Klagenfurt recht herzlich für das Engagement und bezeichnete das moderne Gemeindezentrum als „neues Herz von Hörtendorf“.
Die Räumlichkeiten wurden von Pater Siegfried Lackner gesegnet, im Gemeindezentrum läuft derzeit noch eine Ausstellung der Künstlerinnen Helga Tratnig und Ingeborg Leitner.
Scrolle nach oben