Zum Inhaltsbereich springen

Gesunde Jause im Kindergarten

(19.11.2010)
Die Ernährungsberatungsstelle legt ihren Schwerpunkt heuer auf die Kindergärten. Spielerisch wird den Kleinen gesundes Essen näher gebracht.
Es ist nicht neu, dass vermehrt Kinder Gefahr laufen, übergewichtig zu werden – zu viele Kalorien und zu wenig Bewegung sind die Hauptursachen. Das Klagenfurter Gesundheitswesen möchte dieser Entwicklung entgegen steuern und startet ein Projekt zur gesunden Ernährung in allen privaten und städtischen Kindergärten. Ähnlich wie die Zahngesundheitserzieherinnen verbringt auch Ernährungsberaterin Dr Mag. Jutta Hafner-Sorger einen Vormittag in einer Kindergartengruppe. Auf spielerische Weise zeigt sie den Kindern die Grundlagen des gesunden Essens und Trinkens. Ergänzend dazu gibt es leckere Rezeptvorschläge für die Eltern und das Kindergartenpersonal. Außerdem wird mit den Kindern eine Jause zubereitet – die lustigen „Brotgesichter“ sind bei den Kleinen besonders beliebt und schmecken auch gleich viel besser.

Gesundheitsreferentin Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz besuchte das Projekt „Gesunde Ernährung“ im Kindergarten Rauscherpark. Gemeinsam mit Stadtphysikus Dr. Klaus Fillafer und Zahnprophylaxe-Expertin Dr. Gertraud Karlo informierte sie sich vor Ort über das Projekt. Die Lebensmittelkosten dafür werden von der Abteilung Gesundheit und Kindergärten-Horte sowie von einer Klagenfurter Bäckerei getragen.
Scrolle nach oben