Zum Inhaltsbereich springen

Soziales Lernen für Pflichtschüler

(24.11.2010)
Mit einem Begrüßungsfest startete der „Treffpunkt Soziales Lernen in Projekten“ am 23. November offiziell in das Wintersemester.
Bereits Anfang Oktober begann die Projektarbeit mit Klagenfurter Volksschülern. Pro Klasse wird an fünf Vormittagen in Form von kreativ-Workshops gearbeitet, begleitet von Gesprächsrunden nach der „Gewaltfreien Kommunikation“ von Marshall Rosenberg. Ziel ist soziales und emotionales Lernen: Der Umgang mit Verantwortung, Konflikten und Kritik, die eigene Team- und Durchsetzungsfähigkeit werden in der Gruppe erlebt. In diesem Prozess haben auch schwer zu integrierende Kinder Erfolgserlebnisse.
Derzeit nehmen Klassen der VS Annabichl, Körner-, Benediktiner- und Rennerschule an dem Projekt teil.

Maßgeblich unterstützt wird der Treffpunkt von Schulreferentin Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Jugendreferentin Stadträtin Dr. Christine Jeremias.
Seit März dieses Jahres besteht der Treffpunkt Soziales Lernen, Träger sind die Katholische Aktion Kärnten und die Stadt Klagenfurt.
Scrolle nach oben