Zum Inhaltsbereich springen

Tag der Menschen mit Behinderung

(29.11.2010)
Am 3. Dezember findet der "Internationale Tag der Menschen mit Behinderung" statt. Der Tag stellt Institutionen vor, die sich ganz für Barrierefreiheit einsetzen.
Bürgermeister Christian Scheider lud zu einer Pressekonferenz, um das Programm für den „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung“ näher vorzustellen. Verschiedene Institutionen, darunter die Diakonie Kärnten, autArK und der Gleichstellungsbeirat der Stadt Klagenfurt präsentieren sich.
„Es ist enorm wichtig, die Öffentlichkeit über die vielen Organisationen, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten, zu informieren. Nur so können Barrieren abgebaut werden!“, betont Bürgermeister Christian Scheider. Das Stadtoberhaupt erwähnte außerdem den Tourismus-Faktor – nur wenn eine Stadt in Punkto Barrierefreiheit vorrangig ist, wählen auch Menschen mit Behinderung Klagenfurt als ihr Reiseziel. Auch der Gleichstellungsbeirat, der die Stadtregierung und den Magistrat bei allen neuen Projekten im Bereich der Barrierefreiheit berät, wird am 3. Dezember seine Aufgaben präsentieren.

Außerdem wird erstmals der „LOB-Award“, der Preis für Lebensraum ohne Barrieren, verliehen. In zwei Kategorien sind jeweils drei Personen bzw. Institutionen nominiert, die besondere Leistungen in der Barrierefreiheit vollbracht haben.

Lesung mit Dr. Sigi Bergmann

Ein weiterer Programmpunkt wird die Lesung des bekannten Sport-Moderators Dr. Sigi Bergmann sein. Der 72-jährige wird aus seinem Buch „Toni Sailer – Sonntagskind“ eine „Lesung im Dunklen“ im Gemeinderatsaal abhalten. Die Teilnehmer, die nicht sehbehindert sind, werden dunkle Brillen aufsetzen – so bilden alle Zuhörer eine einheitliche Gemeinschaft, in der jeder die gleichen Voraussetzungen hat.

Der internationale Tag der Menschen mit Behinderung startet offiziell am 3. 12. um 11 Uhr mit der Begrüßung von Bürgermeister Christian Scheider am Neuen Platz, Brauchtumsbühne / Christkindlmarkt.

Alle genauen Programmpunkte, die vom Bürgerservicebüro der Stadt Klagenfurt ausgearbeitet wurden, können HIER heruntergeladen werden.
Scrolle nach oben