Zum Inhaltsbereich springen

Stadtwappen für Khevenhüller-7er-Bund

(04.10.2010)
Im Rahmen des Traditionsgedenktages des Jägerbataillones 25 verlieh heute Bürgermeister Christian Scheider dem Khevenhüller-7er-Bund das Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens.


„Sie sind ein Bund, der aktiv in die Zukunft blickt und gleichzeitig die Tradition bewahrt, eine für die Stadt Klagenfurt wichtige Tradition“, würdigte Bürgermeister Christian Scheider die Aktivitäten des Khevenhüller-7er-Bundes anlässlich der Überreichung der Urkunde an Landesobmann Brigadier Mag. Gunther Spath. „Es ist wichtig, dass wir auch in Zukunft weiter aneinander rücken“, so Scheider weiter.

Der 7er-Bund wurde 1921 gegründet. In ihm sammelten sich Kriegs-Heimkehrer des „Regiments Nr. 7 Khevenhüller“, um die lange Tradition des „Kärntner Hausregimentes“ weiter zu tragen. Die Aktivitäten des 7er-Bundes führten 1953 zur Gründung des Österreichischen Kameradschaftsbundes.

Aus dem Khevenhüller-Regiment ging das heutige Jägerbataillon 25 hervor. Seit 1981 besteht eine Partnerschaft zwischen Jägerbataillon 25 und Stadt Klagenfurt, die vor allem von gegenseitiger Information, Unterstützung und Erfahrungsaustausch geprägt ist.

Ihm Rahmen der Feierlichkeiten wurde weiters die 1. Jägerkompanie zu einem Auslandseinsatz nach Bosnien verabschiedet.

Scrolle nach oben