Zum Inhaltsbereich springen

Straßenfest zur Eröffnung

(08.10.2010)
Mit einem Fest wurde der Abschluss der Sanierung Vorplatz Weißes Ross gefeiert. Im Zuge der Sanierung des St. Veiter Ringes wurde von der Stadt auch damit begonnen, den Vorplatz des „Weißen Rosses“ neu zu gestalten. Als allerdings auf dem ehemaligen Wurm-Areal mit dem Bau einer Wohnanlage begonnen wurde, stellte man die Vorplatz-Sanierung hintan. Nun wurde das Projekt durch das Engagement des Architekten Werner Omansiek, der sich in der angrenzenden Mondgasse niedergelassen hat, fertig gestellt und diese Woche mit einem Straßenfest eröffnet.
„Durch die Neugestaltung wurde das gesamte Viertel aufgewertet“, betonte Stadtrat Peter Steinkellner am Straßenfest. Von der Stadt wurden rund 300.000 Euro investiert. Die Planung erfolgte durch Werner Omansiek, der sein Honorar gleich in die Verschönerung des Platzes steckte und damit den Grünraum gestalten ließ. Somit wurde aus dem ehemaligen „Schandfleck“ ein Paradebeispiel einer gelungenen Innenstadtgestaltung.
Noch nicht abgeschlossen sind die Bauarbeiten in der Mondgasse. Diese Verbindung zur Dr.-Franz-Palla-Gasse wird durch die Sanierung ebenfalls aufgewertet.
Scrolle nach oben