Zum Inhaltsbereich springen

Rundgang auf den Baustellen

(09.09.2010)

Hochbaureferent Stadtrat Ing. Herbert Taschek startete kürzlich eine Rundfahrt zu den aktuellen Baustellen der Abteilung Hochbau der Stadt Klagenfurt.

 


Schulsanierungen

Hochbetrieb herrscht derzeit an einigen Schulen in Klagenfurt. Während den Ferien wurden Renovierungs- und Adaptierungsarbeiten durchgeführt.

Die Hauptschule Waidmannsdorf wurde innen komplett saniert. Die dritte und letzte Baustufe ist für Sommer 2011 geplant. In der Schwerstbehinderten-Schule und Sonderschule erfolgte ebenso eine Innensanierung. In allen neun Standorten der „alten“ Hauptschulen wurden in den Ferien Maßnahmen zur Adaptierung der Neuen Mittelschule gesetzt. Bis 2012 soll die Anpassung an das neue Schulmodell abgeschlossen sein. Dazu zählen die Bereitstellung von mehreren Gruppenräumen oder die Schalldämmung in den Musiksälen.

Außerdem werden die Beleuchtungssysteme ausgetauscht. „Die neuen Beleuchtungen sind selbstregulierend, d.h. sie passen sich an das Tageslicht an. Dazu sparen wir bis zu 70 % Energie ein!“ erklärt DI Günther Kandutsch, Leiter der Abteilung Hochbau.

In der Hauptschule Wölfnitz sind ebenfalls Renovierungen geplant – die Kosteneinschätzung wird Ende September erwartet. Der Hort in Wölfnitz wird jetzt bereits umgebaut – es erfolgt eine Erweiterung, dass in Zukunft vier, statt wie bisher drei Hortgruppen ihren Platz finden.

Sanierungen in der Innenstadt

Auch in der Innenstadt gibt es einige Bauarbeiten – so wird gerade das Dach des Stauderhauses saniert und ein neuer Kamin angebracht. Ein paar Meter weiter erfolgt der Umbau der nördlichen Halle am Benediktinermarkt.

Und in der Stockschießanlage wird das Dach auf alle Stockbahnen ausgeweitet. Ein Mehrzweckraum, ein Büro, ein Geräteraum und Abstellräume werden zusätzlich gebaut.

Alles in allem hat die Abteilung Hochbau derzeit einige Projekte, die bald bzw. bis Ende des Jahres fertiggestellt werden. „Für die vielen Arbeiten wurden hauptsächlich Klagenfurter Unternehmen beauftragt!“ erklärt Stadtrat Ing. Herbert Taschek.´

Insgesamt  investiert die Stadt Klagenfurt in die genannten Bauvorhaben etwa 3,5 Millionen Euro.

Scrolle nach oben