Zum Inhaltsbereich springen

Zentrum für Kinder

(23.09.2010)
Von der Krabbelgruppe bis zur Hortbetreuung - in Waidmannsdorf sind drei Betreuungseinrichtungen unter einem Dach vereint.

Unter der Leitung von Ulrike Wehr war der Hort Waidmannsdorf II bisher in der ASO Waidmannsdorf untergebracht. Seit September ist der Hort mit dem Kindergarten „Haus des Kindes“ zusammengelegt und auch in dessen Räumlichkeiten übersiedelt. Ab sofort wird der Betrieb als „KGH Haus des Kindes“ bezeichnet und von Ulrike Wehr geleitet. Im selbem Gebäude befindet sich auch der Hort Waidmannsdorf I, geleitet von Hans-Peter Widauer. Er führt einen reinen Kinderhort mit insgesamt 10 Gruppen.

Waidmannsdorf hat somit ein Zentrum für Kinderbetreuung, in dem rund 400 Kinder das Angebot von Krabbelstube, Kindergarten und Hort nützen und von 24 Pädagoginnen sowie zwei Integrationspädagoginnen betreut werden.

„Die Möglichkeit, ein Kind ab der Krabbelstube bis zur vierten Schulstufe in einer gemeinsamen Betreuungseinrichtung unterzubringen, schafft für die Kinder große Stabilität und dementsprechend auch Vertrauen!“ betont Schulreferentin Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz.  

Der Umbau wurde von der Abteilung Hochbau der Stadt durchgeführt. Die Kosten für den Einbau von zwei Hortgruppen (Einbau einer neuen WC-Anlage, diverse Adaptierungen) betrugen rund 36.760 Euro. In vier Wochen waren die Arbeiten abgeschlossen.

Scrolle nach oben