Zum Inhaltsbereich springen

Gold-Zertifizierung für Einlaufstelle

(02.08.2011)
Die Posteinlaufstelle des Magistrates wurde von der Österreichischen Post AG ausgezeichnet. Mit einer Gold-Zertifizierung.
Seit rund einem Jahr führt die Österreichische Post AG Zertifizierungen von Poststellen durch. Sowohl intern als auch bei Firmen und Organisationen, die eng mit der Post zusammenarbeiten. Nun wurde auch die Einlaufstelle des Klagenfurter Magistrates unter die Lupe genommen. Mit einem erfreulichen Ergebnis: Es gab die höchste Einstufung, nämlich ein Gold-Zertifikat.
Diese Woche stellten sich Norbert Kosicak (Vertriebsleiter Public Sector), Mag. Mag. Michael Wieseneder (Leitung Postbearbeitung) und Brigitte Wieser (Account Manager) bei Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Albert Gunzer und dem Team der Einlaufstelle (Gerhard Jank, Gerald Lippitz und Heide Perkonigg) ein, um die Auszeichnung zu übergeben.
„Die Einlaufstelle des Magistrates leistet hervorragende Arbeit und ist ein wichtiger Partner der Klagenfurter Post“, sagte Kosicak, der auch betonte, dass man bei der Post schon an neuen Möglichkeiten in Sachen elektronischer Post arbeite.
Mag. Mag. Wieseneder merkte an, das die Zertifzierung von einem Betriebsberatungsunternehmen durchgeführt wurde und bisher rund 40 Poststellen zertifiziert wurden. „Ein Drittel davon ist durchgefallen, das Gold-Zertifikat schafft nur ein Zehntel“, sagte Wieseneder.
Bürgermeister Scheider und Vizebürgermeister Gunzer dankten im Namen der Mitarbeiter herzlich für die Auszeichung, die bestätigt, dass im Klagenfurter Magistrat gut gearbeitet wird.
Scrolle nach oben