Zum Inhaltsbereich springen

Goldene Medaille für ORF-Direktor

(15.12.2011)
Hohe Auszeichnung für einen unermüdlichen Kämpfer: Willy Haslitzer erhielt "Goldene Medaille" der Landeshauptstadt Klagenfurt.
Mit Jahresende geht Willy Haslitzer, amtierender Direktor des ORF-Landesstudios Kärnten, in Pension. Gestern, Mittwoch, Abend wurde mit Freunden, Kolleginnen und Kollegen, Wegbegleitern und prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Kultur im Entrée des ORF-Theaters Abschied gefeiert.

Zu diesem festlichen Anlass hat Bürgermeister Christian Scheider mit der Goldenen Medaille der Landeshauptstadt Klagenfurt nicht nur eine besondere Überraschung, sondern eine würdige Ehrung für den unermüdlichen Kämpfer für „sein“ Kärntner Landesstudio mitgebracht.Scheider sprach Willy Haslitzer ein großes Kompliment für seine engagierte Arbeit als ORF-Intendant aus. Als Spitzenjournalist und engagierter Sportredakteur und langjähriger Programmchef hat sich Haslitzer als Landesdirektor auch spartenübergreifend für sämtliche Themenbereiche eingesetzt, so auch für die „Marke Bachmannpreis“, was Vizebürgermeister Albert Gunzer in seinem Dankeschön an den scheidenden Landesdirektor lobend erwähnte. „Willy Haslitzer war uns – unter anderem in der Organisation der Tage der deutschsprachigen Literatur und des Ingeborg-Bachmann-Bewerbes der beste Partner, den wir uns hätten wünschen können“. Der attraktive, von Graffiti-Star-Artist Jef Aerosol gestaltete Eingangsbereich des Robert-Musil-Literatur-Museums geht ebenfalls auf eine Idee und Initiative von Willy Haslitzer zurück.
Sämtliche Gäste – von Bischof Dr. Alois Schwarz und Superintendent Manfred Sauer über Sparkassen-Vorstandsdirektor Alois Hochegger bis zu Landespolizeikommandant Wolfgang Rauchegger – würdigten seine großartigen Leistungen und sein unvergleichbares Engagement. Von Seiten der Stadt dankten auch Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Stadtrat Ing. Herbert Taschek sehr herzlich.

Der ehemalige Sportchef Willy Haslitzer war elf Jahre lang Programmchef von Radio Kärnten und hat mit seinem Team eines der erfolgreichsten Bundesländerradios generiert. Seit 2007 ist er Landesdirektor. Mit 1. Jänner 2012 wird er von Karin Bernhard abgelöst.
Scrolle nach oben