Zum Inhaltsbereich springen

Klagenfurter Gesundheitspreis

(02.12.2011)
Zum 11. Mal verlieh Gesundheitsreferentin Vzbgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz den Gesundheitspreis, erstmals unter dem Motto „Ideenwettbewerb zur Alkoholprävention“.
Bis jetzt waren es Projekte, die zur Erhaltung der Gesundheit, der richtigen Ernährung oder Förderung des Gesundheitsbewusstseins beitragen, die in den letzten Jahren mit dem Gesundheitspreis ausgezeichnet wurden. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt in der Präventionsarbeit mit Jugendlichen im Umgang mit Alkohol.
Unter 39 Einreichungen hat eine siebenköpfige Jury die besten drei Projekte und Ideen aus jeweils drei Kategorien ausgewählt. Die Sieger erhielten Preisgelder im Gesamtwert von 4.500 Euro. 

„Wir wollten in diesem Jahr etwas Neues wagen und haben mit diesem Schwerpunkt den Startschuss für neue Projekte, Ideen und Dialoge zum Thema Alkohol gegeben“, so die Gesundheitsreferentin. Begriffe wie Komasaufen oder Alkoholvergiftungen unter Jugendlichen sind leider nichts Seltenes. Aus diesem Grund hält es Dr. Mathiaschitz für sinnvoll, wenn junge Menschen dieses Thema selbst erarbeiten und ihre Gedanken dazu präsentieren.
„Klagenfurt spricht über Alkohol, das kann nur funktionieren, wenn wir zielgruppengerecht arbeiten“, bestätigt auch Dr. Klaus Fillafer, Leiter der Abteilung Gesundheit. Zahlen bestätigen diese negative Entwicklung: Fünf Prozent aller 11-jährigen hatten bereits einen Alkoholrausch – eine Zahl, die alarmierend ist.

Die eingereichten Projekte wurden in die Alterskategorien 10-15 Jahre, 16-18 Jahre sowie 19 Jahre und älter eingeteilt. Auswahlkriterien waren unter anderem die Umsetzbarkeit und die Langfristigkeit bzw. Nachhaltigkeit des Konzeptes. Einen Sonderpreis gab es vom Land Kärnten, den LR Dr. Peter Kaiser überreichte.

Die Preisträger des 11. Klagenfurter Gesundheitspreises

Altersgruppe 10-15 Jahre
1. Platz: „Alkohol-Ausstellung“ – Youth Point Don Bosco Siebenhügel
2. Platz: „Krieg was mit …!!“ – Klinikum Klagenfurt, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Station D
3. Platz: „Jugend ohne Alkohol“ – Klinikum Klagenfurt, Neuropsychiatrie des Kinder- und Jugendalters, Station B

Altersgruppe 16-18 Jahre
1. Platz: „No risk, but fun – ich war dabei, rauschfrei!“ – 5 IUM HBLA Pitzelstätten
2. Platz: „Grenz-Werte“ – Dr. Wolfgang Pöllauer
3. Platz: „Greif zur Dose, statt zur Flasche“ – WIKI Youth Point Welzenegg

Altersgruppe 19 Jahre und älter
1. Platz: „Cool – mein 18. Geburtstag!“ – Neue Arbeit Gemeinschaft Beschäftigungsmodell GmbH
2. Platz: „Mach Radio – Zum Wohl!?“ – Jugendkulturzentrum K² (kwadra:t)
3. Platz: „Musikgenuss hochprozentig geht auch ohne Alkohol“, Mozarthof

Der Sonderpreis des Landes Kärnten ging an das Projekt "No risk but fun" - "Ich war dabei-rauschfrei" der HBLA Pitzelstätten
 
Scrolle nach oben