Zum Inhaltsbereich springen

Olympische Fackel in Klagenfurt

(30.12.2011)
Im Jänner 2012 finden die Olympischen Jugendspiele erstmals in Österreich statt. Das Olympische Feuer machte auch in Klagenfurt Station.
2012 Läufer, 3573 Kilometer und 65 Etappenorte – das sind die Fakten zum Fackellauf für die Olympischen Jugendspiele, die vom 13. bis 22. Jänner in Innsbruck stattfinden werden.
Eine der Etappen ist auch die Kärntner Landeshauptstadt – in Klagenfurt wurde das Olympische Feuer heute, am 30. Dezember, am Neuen Platz an den nächsten Läufer übergeben. Rund 50 Läufer, darunter auch viele Klagenfurter Sportler, waren mit dabei. Klaus Klammer, Bruder von Olympiasieger Franz Klammer, übergab die Fackel an Bürgermeister Christian Scheider, der sie anschließend an die Klagenfurter Leichtathletin Isabella Stolz weiterreichte. Sie wird die Fackel zum nächsten Stopp nach Wolfsberg geleiten. Für das Stadtoberhaupt ein besonderer Moment: „Als Sportler interessieren mich natürlich auch die Olympischen Spiele. Dass Klagenfurt als Etappe des Fackellaufs dabei war, ehrt mich sehr“, so Scheider. Als Andenken an diesen Tag gab es für die Stadt eine Erinnerungstafel und eine Fackel. Alle Informationen zu den Olympischen Jugendspielen gibt es auf der Homepage www.innsbruck2012.at 

Urkunde für Johann Rosenzopf

Die ersten Olympischen Jugendspiele fanden 2010 in Singapur statt. An deren Entstehung war ein Klagenfurter maßgeblich beteiligt – Johann Rosenzopf lieferte wichtige Impulse, dass die Olympischen Jugendspiele ins Leben gerufen werden konnten. Für seinen Einsatz erhielt er von Bürgermeister Christian Scheider beim Fackellauf die offizielle Urkunde für Dank und Anerkennung der Stadt Klagenfurt.
Scrolle nach oben