Zum Inhaltsbereich springen

Beach Volleyball bis 2016 gesichert

(13.07.2011)
Erfreuliche Nachricht für alle Beach Vollyball-Fans! Vertrag mit Veranstalter wurde um fünf Jahre verlängert.
Die Stadt Klagenfurt hat mit Veranstalter Hannes Jagerhofer den Vertrag zu den gleichen Konditionen wie bisher um fünf Jahre bis 2016 verlängert. Das gab Bürgermeister Christian Scheider am Mittwoch bekannt. Die Verhandlungen mit Jagerhofer fanden Dienstag im Rathaus statt.

Damit bleibt Klagenfurt weiter die österreichische Beach Volleyball-Hochburg. „Für die Landeshauptstadt bedeutet das einen unbezahlbaren Werbewert und einen enormen touristischen Impuls im August“, sagte Bürgermeister Scheider.

Der Klagenfurter Bürgermeister informierte auch über einige Neuerungen, die heuer erstmals durchgeführt werden. So wird der temporäre Campingplatz um eine weitere Wiese im Bereich der Stockschießanlage ergänzt. Außerdem gibt es ein Nachtparkverbot im Bereich Strandbad und Minimundus sowie für Strandbadbesucher einen eigenen Parkplatz auf der Wiese neben dem Hotel Plattenwirt. Dieser Parkplatz wird bewirtschaftet, die Zufahrt ist mit einer Strandbad-Saisonkarte möglich. Oder man erwirbt bei der Einfahrt ein Tagesticket für das Strandbad. „Damit erleichtern wir die Situation für den normalen Badebesucher, der nicht zum Beach Volleyball will“, sagt Bürgermeister Scheider abschließend.
Scrolle nach oben