Zum Inhaltsbereich springen

Digitaler Friedhofswegweiser

(15.07.2011)
Weiteres digitales Projekt: alle Grabstätten auf den städtischen Friedhöfen sollen erfasst und über die Homepage www.klagenfurt.at online abrufbar werden.
"Wir wollen damit das Service für unsere Friedhofsbesucher erweitern und verstärken und vor allem auch über die neuen Medien zugänglich machen", sagt der Initiator und zuständige Referent Stadtrat Wolfgang Germ. Mit dieser Digitalisierung wird es möglich sein, die genaue Lage von Gräbern oder Urnen online abzurufen. Menschen, die zum Beispiel bei einem Begräbnis verhindert waren und sich vom Verstorbenen später verabschieden wollen, können dann über das Internet den genauen Bestattungsort abrufen. Gemeinsam mit der Abteilung Vermessung Geoinformation wird die Friedhofsverwaltung der Stadt Klagenfurt das Projekt durchführen. Insgesamt gibt es in Klagenfurt sieben städtische Friedhöfe mit weit über 20.000 Gräbern.

"Es gibt immer wieder in der Friedhofsverwaltung derartige Anfragen, wir wollen es den Menschen auch erleichtern, die Grabstätten ihrer verstorbenen Verwandten oder Freunde rasch auffinden zu können", so Germ.

Derzeit werden die technischen Voraussetzungen für das Projekt geschaffen und die Einspeisung der bereits vorhandenen Daten vorbereitet. Der Online-Gang wird rechtzeitig angekündigt.
Scrolle nach oben