Zum Inhaltsbereich springen

Ehrpfennig für Peter Gröning

(08.06.2011)
22 Jahre leitete Peter Gröning die Gustav-Mahler-Musikschule, im Mai trat er in den Ruhestand.
Zu diesem Anlass wurde er von Bürgermeister Christian Scheider mit dem Ehrpfennig ausgezeichnet.

„Sie haben mit ihrem engagierten und kontinuierlichen Einsatz für den musikalischen Nachwuchs viel für die Stadt geleistet, ein wertvoller Beitrag in diesem ganz wichtigen Bereich“, würdigte Bürgermeister Christian Scheider die Arbeit des Geehrten, „die allen dient“.

„Sie haben sich permanent für die Weiterentwicklung von Räumlichkeiten und Instrumenten eingesetzt und Ihre Abrechnungen haben auf Heller und Pfennig gestimmt“, dankte Vizebürgermeister Albert Gunzer für die konstruktive Zusammenarbeit.

Der aus der ehemaligen DDR stammende Peter Gröning lebt seit 1983 in Kärnten, ab 1989 leitete er die Bezirksmusikschule Klagenfurt, die 2010 in Gustav-Mahler-Musikschule umbenannt wurde. Von 1991 bis 1995 war er Obmann der „Sommerszene Klagenfurt“.

Langweilig wird dem Vollblutmusiker auch im Ruhestand nicht werden, leitet er doch den „Kärntner Viergesang“, ist Mitglied der Jagdhornbläsergruppe „Salzerkopf“, Gründer der „Gurktaler Alphornbläser“ und seit Mai 2011 Gründungspräsident des Lions-Clubs „Althofen – Hemmaland“.
Gröning freut sich im neuen Lebensabschnitt besonders über mehr Zeit für Gattin Alexandra sowie Töchter Marie (11) und Emma (10).
Scrolle nach oben