Zum Inhaltsbereich springen

Illegale Sperrmüllsammlungen

(17.06.2011)
Derzeit finden in Klagenfurt rechtswidrige Sammelaktionen statt. Wer seinen Müll bei einer solchen Aktion entsorgt, kann sich strafbar machen!
Die Dienststelle Entsorgung der Abteilung Kommunale Dienste fordert alle Klagenfurter auf, nicht an einer solchen Aktion teilzunehmen. Durch Postwurfsendungen oder persönliche Kontaktaufnahme werden Haushalte in einigen Teilbereichen von Klagenfurt dazu aufgefordert, nicht mehr benötigte Gegenstände (Sperrmüll) an einem bestimmten Tag bereit zu stellen. Diese Aktion ist rechtswidrig! Es handelt sich um keine rechtmäßigen Abfallsammler.
Abfallbesitzer sind verpflichtet, Sperrmüll nur an jemanden zu übergeben, der berechtigt ist eine solche Sammlung durchzuführen. Neben den Personen, die diese Sammelaktionen organisieren, können auch Grundeigentümer verwaltungsstrafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Der Müll wird zwar mitgenommen, was nicht gebraucht wird, landet aber meist in der freien Natur.

Nähere Informationen und Auskünfte gibt es bei der Hotline der Abteilung Kommunale Dienste unter Telefon 0800 / 202875.
Scrolle nach oben