Zum Inhaltsbereich springen

Stadtwappen für IG Fußgängerzone

(30.06.2011)
Die älteste Fußgängerzone Österreichs feiert das 50-Jahr-Jubiläum! Für die Kaufmannschaft in der Fußgängerzone gab es nun das Stadtwappen.
Den ganzen Juli über wird gefeiert, gibt es Veranstaltungen und Jubiläumspreise in den Geschäften. Zum Auftakt der Jubiläumsfeier stellte sich die Stadt mit einem besonderen Geschenk ein. Die Interessensgemeinschaft Fußgängerzone mit Sprecherin Cornelia Hübner bekam das Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens verliehen.
„Die Fußgängerzone ist eine Erfolgsgeschichte in Klagenfurt“, merkte Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz an. Sie regte auch an, für den „Vater“ der Fußgängerzone, dem damaligen Bürgermeister Hans Ausserwinkler, am Alten Platz eine Gedenktafel anzubringen.
Vizebürgermeister Albert Gunzer sprach von einer weisen Entscheidung, die die Stadtväter vor 50 Jahren getroffen haben. Gunzer versprach, dass das „Herz der City“, die Fußgängerzone, auch weiterhin attraktiv bleiben wird.
Stadtrat Peter Steinkellner merkte an, dass durch die demnächst beginnende Sanierung der 10.-Oktober-Straße die Flaniermeile in Richtung Süden ausgeweitet wird.
Für Bürgermeister Christian Scheider ist die Fußgängerzone das größte Freiluft-Einkaufszentrum der Stadt. Scheider sicherte seitens der Stadt auch weiterhin die Unterstützung bei diversen Aktivitäten zu und überreichte an Cornelia Hübner das Stadtwappen.
Die Obfrau der Interessensgemeinschaft dankte für die Auszeichnung und deponierte gleich einige Wünsche bei der Stadt. Nämlich ein Parkleitsystem für Klagenfurt und eine Verlängerung der Fußgängerzone nach Osten.
Scrolle nach oben