Zum Inhaltsbereich springen

Erster Friedhofswegbegleiter

(18.03.2011)
Die Bestattung Kärnten lud zum Tag der offenen Tür ein. Dabei wurde auch der erste Friedhofswegbegleiter der Stadt Klagenfurt vorgestellt.
Die Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Trauerbewältigung ist keineswegs einfach – die Bestattung Kärnten zeigt aber, dass diese pietätvolle und schwierige Arbeit durchaus einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden kann. Am heutigen Tag der offenen Tür konnten sich viele Gäste nach dem Motto „Information – Vorsorge – Trauerbegleitung“ über das Angebot der Bestattung Kärnten (BKG) informieren. Was vor einigen Jahren noch als Tabuthema galt, ist heute eine respektvolle und professionelle Arbeit. Der Tod und das Sterben gehören zum Leben dazu und viele Menschen möchten sich informieren, um vorzusorgen, um ihren Angehörigen den schweren Weg ein wenig zu erleichtern. Die BKG ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen, das viele verschiedene Angebote (See- oder Diamantbestattung, Internet-Kondolenz etc.) anbietet.

Am Informationstag wurde außerdem der erste, auf Initiative von Friedhofsreferent Stadtrat Wolfgang Germ entstandene Friedhofswegbegleiter vorgestellt. Das kostenlose Büchlein enthält alle Informationen zu den Klagenfurter Friedhöfen auf einen Blick. „Der Wegbegleiter soll helfen, eine Entscheidung zu treffen. Das Leben ist wie ein Buch, es gibt einen Anfang, einen Mittelteil und auch Ende und wir brauchen uns nicht davor zu scheuen, sich darauf auch vorzubereiten“, so Stadtrat Wolfgang Germ. Der Wegbegleiter enthält außerdem alle Klagenfurter Ehrengräber mit historischen Erklärungen, genau Pläne von den Friedhöfen sowie Kontaktdaten von den zuständigen Ansprechpartnern. Die Broschüre liegt kostenlos in der Bestattung Kärnten, Waagplatz 2, auf.
Scrolle nach oben