Zum Inhaltsbereich springen

Frühjahrsputz in den Straßen

(21.03.2011)
Jetzt ist wieder die Zeit, Klagenfurts Straßen, Plätze, Radfahr-, Gehwege und Grünanlagen vom Winterschmutz zu befreien.
Rund 80 Mitarbeiter der Abteilungen Kommunale Dienste und Stadtgarten sowie der Berufsfeuerwehr stehen dafür im Einsatz.
„Alle Kräfte müssen an einem Strang ziehen, um die Stadt möglichst schnell und bei geringster Belastung für die Bürger frühlingsfit zu machen“, betonte Bürgermeister Christian Scheider.

Rund 800 Kilometer Straße sind zu betreuen, insgesamt legen die Fahrzeuge der Kommunalen Dienste dafür mehr als 2000 Kilometer zurück, und das von Montag bis Sonntag. Dabei werden rund 320 Tonnen Split, Streusalz, Staub und Müll eingesammelt und ordnungsgemäß entsorgt. „Bitte halten Sie sich an die Parkverbote, das Nachputzen widerrechtlich verparkter Straßen kostet unnötig Geld“, appelliert Verkehrsreferent Stadtrat Steinkellner an die Autofahrer und ersucht sie auch um Nachsicht und Geduld für die Einsatzfahrzeuge.

Die Kosten für diesen Frühjahrsputz betragen rund 280.000 Euro. Rund vier bis fünf Wochen sind dafür anberaumt, spätestens Mitte April soll Klagenfurt in neuem Glanz erstrahlen.
Scrolle nach oben