Zum Inhaltsbereich springen

Gewässer bald wieder sauber

(30.03.2011)
Die Reinigungsaktion der Abteilung Stadtgarten geht weiter, aktuell werden Reka- und Kerbach in Viktring vom Müll befreit.
Vier Stadtgärtner benötigen für die Säuberung der fünf Kilometer Bachbett drei Tage. Dabei bringen sie eine halbe Tonne Plastiksackerl, Dosen und Flaschen, aber auch Gartengerät, Fahrradfelgen und unglaubliches mehr ins Trockene. Das Stadtbudget wird durch die Arbeit mit 3.000 Euro belastet. Stadtrat Wolfgang Germ fordert einen sorgsamen Umgang mit der Natur. „Überall sind Mülleimer aufgestellt, bitte benützen Sie diese auch“, appelliert er an die Bürger.

Glan und Sattnitz sind bereits sauber, vier Tonnen Müll wurden geborgen. Darunter auch Fahrradwracks, Herde, Waschmaschinen und sonstiger Sperrmüll. „Es ist nicht nötig, die Umwelt zu belasten, fast alles kann kostenlos in den Klagenfurter Altstoffsammelstellen entsorgt werden“, betont Stadtrat Peter Steinkellner. Die beiden Flüsse wurden gemeinsam mit der Abteilung Kommunale Dienste gereinigt, die derzeit alle Verkehrsflächen vom Winterschmutz befreit.

Noch vor Beginn der Badesaison wird auch das Wörthersee-Ostufer gesäubert. Wegen der Wassertiefe müssen sich dabei die Einsatztaucher der Berufsfeuerwehr Klagenfurt als „Unter-Wasser-Entsorger“ betätigen.
Scrolle nach oben