Zum Inhaltsbereich springen

Aufruf zur Masern-Impfung

(09.05.2011)
Eine Klagenfurter Schülerin wurde mit Verdacht auf eine Masernerkrankung im Klinikum aufgenommen. Das Gesundheitsamt ruft zur Schutzimpfung auf.
Das Mädchen hat die Erkrankung wahrscheinlich von einem Aufenthalt in Italien nach Kärnten importiert. Der Zeitraum zwischen der Ansteckung mit den Masernviren und dem Ausbruch der Krankheit beträgt etwa acht bis zehn Tage. Die Eltern und Schüler des BG/BRG für Slowenen wurden bereits informiert. Da sich aber der Kreis der Kontaktpersonen nicht klar definieren und abgrenzen lässt, informiert das Gesundheitsamt der Stadt und Gesundheitsreferentin Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz auch die Öffentlichkeit.

Masern sind eine Viruserkrankung, die mit Fieber, Bindehautentzündung, Schnupfen und Husten beginnt. Der charakteristische Masernausschlag (bräunlich-rosa erhabene Hautflecken) entsteht am 3. bis 7. Tag der Erkrankung. Der Ausschlag bleibt etwa sieben Tage bestehen und kann sich über den gesamten Körper ausbreiten. Die Infektion bewirkt eine vorübergehende Immunschwäche von etwa sechs Wochen. Mögliche Komplikationen sind Mittelohrentzündung, Bronchitis sowie die Masern-Lungenentzündung und des Entzündungen des Gehirns mit möglicher Todesfolge oder häufiger lebenslanger Behinderung.
Die Ansteckung erfolgt sehr schnell – durch Einatmen von Tröpfchen beim Sprechen, Husten, Niesen sowie durch Kontakt mit infektiösen Sekreten aus Nase und Rachen. Geimpfte Personen können die Krankheit nicht übertragen. Der Zeitraum zwischen Ansteckung und Ausbruch der Maserninfektion beträgt etwa acht bis zehn Tage.

Der wirksamste Schutz gegen die Masernerkrankung ist die Impfung. Als geschützt gelten jene Personen, die im Laufe ihres Lebens eine zweimalige Masern-Impfung erhalten haben. Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz verweist vor allem darauf, dass Personen bis zum 40. Lebensjahr sich vergewissern, diese Zweifach-Impfung erhalten zu haben. Ist dies nicht der Fall, sollte umgehend eine Impfung erfolgen.

In der Abteilung Gesundheit des Magistrats der Landeshauptstadt Klagenfurt, Bahnhofstrasse 35, sind Impfungen gegen Masern jeden Montag bis Freitag in der Zeít 10.00 - 12.00 Uhr möglich, ebenso jeden Dienstag, 14.00 -17.00 Uhr. Bei weiteren Fragen steht die Hotline der Abteilung Gesundheit unter 0664/5027590 rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Scrolle nach oben