Zum Inhaltsbereich springen

Geburtstagsgrüße

(31.05.2011)
Gleich drei Klagenfurter Senioren wurden an ihrem Geburtstag mit Glückwünschen seitens der Stadt Klagenfurt überrascht. Alle drei Geburtstagskinder sind wohlauf.
Emma Gallischnig erhielt als erste die Glückwünsche der Stadt. Gemeinderat Johann Berger überbrachte im Namen von Bürgermeister Christian Scheider die besten Wünsche zum 99. Geburtstag. Die alte Dame ist mittlerweile blind und wohnt seit einiger Zeit im Seniorenheim Providentia in Tessendorf, in dem sie sich sehr wohl fühlt. Als Hausfrau und Mutter war Emma Gallischnig immer für ihren Sohn und ihren Mann da. Trotz der zwei Weltkriege, die sie miterlebte, hatte sie zwar ein bescheidenes, aber immer gutes Leben, erzählte sie. Über die Glückwünsche von Bürgermeister Christian Scheider hat sie sich sehr gefreut.

Ebenfalls am 30. Mai geboren, ist Hans Lowak. Er wurde 102. Jahre alt. Der gebürtige Gnesauer lebt nach wie vor mit seiner Lebensgefährtin Maria Kaufmann in einem schönen Haus in Klagenfurt. Stadtrat Wolfgang Germ war gekommen, um ihm die besten Wünsche seitens der Stadt Klagenfurt und von Bürgermeister Christian Scheider zu überbringen. Hans Lowak war sehr angetan und las den Geburtstagsbrief des Stadtoberhauptes mit Begeisterung.

Das dritte Geburtstagskind, Elisabeth Jandl, feierte ihren 99. Geburtstag mit ihrer Familie und Freunden im Seniorenheim  St. Martin / Kreuzbergl. Seit etwa zwei Jahren lebt die ehemalige Volksschullehrerin in dem Heim, zuvor wurde sie von ihren beiden Töchtern Elke und Freia zuhause versorgt. Auch hier gratulierte Stadtrat Wolfgang Germ im Namen von Bürgermeister Christian Scheider und wünschte der alten Dame alles Gute und weiterhin viel Gesundheit. Elisabeth Jandl freute sich sehr über die Glückwünsche und betonte gleich, dass die von Stadtrat Germ mit gebrachte Bonbonnière ausschließlich ihr gehöre.


 

Scrolle nach oben