Zum Inhaltsbereich springen

Stadtwappen für Spedition Ogris

(22.05.2011)
50 Jahre gibt es das Transportunternehmen Ogris. Jetzt wurde Geburtstag gefeiert - mit der Verleihung des Stadtwappens.
Mehr als 200 Gäste (Mitarbeiter, Freunde, Kunden) kamen zur Geburtstagsfeier, darunter viele Kunden und Partner aus Italien, Kroatien und Deutschland. Für die Landeshauptstadt Klagenfurt stellten sich als Gratulanten Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Albert Gunzer und Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz sowie Gemeinderat Dr. Klaus Bidovec (Verkehrsausschuss) ein.

Bürgermeister Christian Scheider gratulierte Firmenchef Hannes Ogris mit herzlichen Worten: "Als Stadt kann man stolz sein, so ein erfolgreiches Unternehmen beherbergen zu dürfen". In Klagenfurt habe das Familienunternehmen Wurzeln geschlagen und sich von hier aus international entwickelt. Lobende Worte auch von Wirtschaftsreferent Vzbgm. Albert Gunzer: "Es ist heute eine besondere Leistung, ein Unternehmen so viele Jahrzehnte erfolgreich zu führen und auszubauen. Ein Erfolgsgeheimnis ist sicher der hier spürbare Zusammenhalt von Familie, Mitarbeitern und Kunden."
Und Vizebürgermeisterin Mathiaschitz wies deutlich daraufhin, "dass der Wohlstand von unserer heimischen Wirtschaft gesichert wird."

Von der Landeshauptstadt Klagenfurt gab es zum Jubiläum eine besondere Auszeichnung: dem Unternehmen wurde das Klagenfurter Stadtwappen verliehen.
Hannes Ogris bedankte sich für die Ehrung und gab einen Einblick in die Familiengeschichte. Sein Vater war noch gelernter Fassbinder, sah aber Ende der 50er Jahre keine Zukunft mehr in diesem Handwerk. 1961 gründete er das Transportunternehmen in St. Margarethen im Rosental. 1963 wurde nach Klagenfurt übersiedelt. Die Internationale Transport- und Speditions GmbH hat heute 20 Mitarbeiter und 14 LKW.

Scrolle nach oben