Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Schönster Christkindlmarkt

(17.11.2011)
... im Alpen-Adria-Raum - der Adventmarkt auf dem Neuen Platz vom 19. 11. bis 24. 12. Das Herz der Klagenfurter Innenstadt ist im Adventfieber.
Marktreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer informierte gemeinsam mit Bürgermeister Christian Scheider zum Programm am diesjährigen Christkindlmarkt.

Die Adventzeit mit dem Christkindlmarkt auf dem Neuen Platz verwandelt Klagenfurt jedes Jahr in eine stimmungsvoll beleuchtete, besinnliche Stadt. Rund 500.000 Besucher, darunter viele Gäste aus dem In- und Ausland, werden erwartet.
„Für mich ist der Christkindlmarkt die schönste Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit und der schönste Adventmarkt im Alpen-Adria-Raum“, sagt Vizebürgermeister Albert Gunzer.
„Die Besucher erwarten heuer 60 Markthütten, Karussell, Kinderzug, Glasbläser, Streichelzoo, die beliebte Schaubäckerei und natürlich ein ausgewähltes Sortiment der Standler“, verrät Marktdirektor Gerhard Winkler. Aber der bewährte Markt hat auch einige Neuheiten zu bieten. So wird heuer erstmals der Kunsteislaufplatz nicht am Alten Platz, sondern direkt am Christkindlmarkt zwischen dem Lindwurm und der Maria-Theresien-Statue aufgebaut. Rechtzeitig vor dem ersten Advent wird es auch einen sogenannten Foto-Point geben. Hier können sich Besucher auf dem Christkindlmarkt fotografieren lassen, die Bilder anschließend auf der Homepage www.klagenfurt.at abrufen und per E-Card als Erinnerung in die ganze Welt verschicken.

Auch der Domplatz ist in diesem Jahr mit eingebunden. In Zusammenarbeit mit der IG-Domplatz wird es dort einen kleinen Adventmarkt mit 12 Hütten geben. Schwerpunkt ist das Kunsthandwerk und selbstgebastelte Geschenksartikel. Öffnungszeiten: 1. 12. bis 23. 12., immer Donnerstag bis Sonntag, 11 bis 19 Uhr.

Für Stadtoberhaupt Christian Scheider ist der Alpen-Adria-Gedanke heuer besonders wichtig. „Klagenfurt hat stets gute Kontakte zu seinen Partnerstädten, heuer können wir eine große Delegation aus der Partnerstadt Nova Gorica bei der Eröffnung begrüßen“, freut sich Bürgermeister Christian Scheider. Am 11. Dezember wird außerdem eine dreisprachige Alpen-Adria-Messe im Dom mit Weihnachtsliedern aus Kärnten, Slowenien und Italien stattfinden. „Wir werden in Zukunft die Kontakte in den Alpen-Adria-Raum weiter intensivieren, die Stärken der einzelnen Partner nutzen, um gemeinsam für die Bevölkerung Gutes zu tun“, betont Scheider.

Aber auch das Kärntner Brauchtum ist am Christkindlmarkt immer wieder neu zu erleben. Vom bewährten Krampusumzug, Adventkranzbinden bis hin zu den stimmungsvollen Konzerten vieler heimischer Chöre. „Wir möchten auch den Alt-Kärntner-Christbaum wieder in Erinnerung rufen und was das Christbaum aufputzen bedeutet“, erklärt Dr. Wolfgang Lattacher (Obmann des Kärntner Brauchtumsverbandes). Dieser Brauch wird in Form eines Musterbaums zu sehen sein.

Die Besucher erwartet ein wie gewohnt abwechslungsreiches Programm, mit viel Tradition, aber auch einigen Neuheiten.

Die Eröffnung des Christkindlmarktes findet am kommenden Samstag, 19. 11. um 16. 30 Uhr statt.
Öffnungszeiten: 19. 11. bis 24. 12., 9. 30 bis 20 Uhr (Stände-Händler), 9. 30 bis 22 Uhr (Gastro-Stände).
Der Silvestermarkt findet heuer wie gewohnt nach dem Adventmarkt vom 27. 12. bis 31. 12. auf dem Neuen Platz statt.

DAS KOMPLETTE PROGRAMM GIBT ES HIER ZUM HERUNTERLADEN!

 

Scrolle nach oben