Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Stadtgarten ist 125 Jahre alt!

(16.11.2011)
Sie ist dafür zuständig, dass es in Klagenfurt grünt und blüht. Jetzt feierte die Abteilung Stadtgarten den 125. Geburtstag!
Das stolze Jubiläum wurde stimmungsvoll im Glashaus der Stadtgartenzentrale mit vielen Ehrengästen begangen. Stadtgarten-Chef DI Heinz Blechl begrüßte auch fast den gesamten Stadtsenat und seinen Vorgänger Ing. Gerhard Seydel, der fast vier Jahrzehnte die Geschicke des Stadtgartenamtes leitete. Seydel ist auch Herausgeber der Jubiläumsbroschüre „freiräume“, die mit phantastischen Bildern und fundierten historischen Texten der 125jährige Geschichte nachgeht.

Begonnen hat es 1886 als von der Stadt Klagenfurt am Gut Lindenhain die Stadtgärtnerei gegründet wird. Im März dieses Jahres wird im Gemeinderat berichtet, dass auf Klagenfurts Straßen und Plätzen 3015 Bäume „das Auge erfreuen“. Heute sind es übrigens über 22.000. Die interessante Entwicklung bis zur heutigen computergesteuerten Zentrale in der Pulverturmstraße ist der Jubiläumsbroschüre (erhältlich bei Stadtgarten) zu entnehmen.

In seiner Festansprache dankte Stadtrat Wolfgang Germ als zuständiger Referent dem Team um Heinz Blechl für das Engagement, die Kreativität und die oft nicht einfache Arbeit: „Es sind Eure Leistungen, die zu unserer Lebensqualität beitragen“. Klagenfurt ist als Gartenstadt am Wörthersee weithin bekannt und die Park- und Grünanlagen der Stadt wahre Orte der Kraft, so Germ. Er brachte auch beeindruckende Zahlen aus dem Aufgabenbereich der Stadtgartenabteilung: zwei Millionen Quadratmeter Grünflächen werden betreut, 650 Veranstaltungen pro Jahr dekoriert, 18.000 Bäume geschnitten, 75 Spielplätze gewartet.

Für Bürgermeister Christian Scheider ist die Stadtgarten-Abteilung eine „unglaublich wichtige Einrichtung der Stadt für Bevölkerung und Gäste“. Hinter der wunderbaren Entwicklung der Klagenfurter Parkanlagen, des Grünraumes, des Blumenschmuckes stehen Menschen mit ihren Visionen und der Liebe zur Natur, sagte Scheider. „Kreuzbergl, Europapark, die Laufstrecken, die innerstädtischen Parks sind die Visitenkarte der Stadt und bieten den Menschen in dieser hektischen Zeit Freiräume und Erholung“, so das Klagenfurter Stadtoberhaupt. Er brachte eine besondere Überraschung des Stadtsenates mit. Gemeinsam mit den Vizebürgermeistern Albert Gunzer und Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, den Stadträten Wolfgang Germ, Christine Jeremias, Peter Steinkellner, Herbert Taschek und Jürgen Pfeiler überreichte er Stadtgarten-Chef Heinz Blechl, er leitet die Abteilung seit zehn Jahren, eine Ehrenurkunde und ernannte ihn zum Stadtgartendirektor.
Scrolle nach oben