Zum Inhaltsbereich springen

Medienworkshops für Eltern

(30.09.2011)
Damit Erwachsene Kindern ein Vorbild sind: Stadt bietet kostenlose Workshops für vernünftigen und sicheren Umgang mit Facebook, Handy, PC-Spielen & Co
Facebook, Twitter, Handy, PC-Spiele und vieles mehr… Neue Medien nehmen einen immer größeren Teil der Freizeit von Jugendlichen in Anspruch. Damit im Mediendschungel ein vernünftiges Maß gehalten werden kann, lädt die Stadt Klagenfurt auf Initiative von Gesundheits¬referentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz ab 15. Oktober zu kostenlosen Workshops ein, in denen Eltern in die Welt der Computerspiele, Social Networks etc. eintauchen können und gemeinsam mit ihren Kindern einen vernünftigen Umgang mit diesen Medien erarbeiten können.
In diesem Zusammenhang betont Vzbgm. Dr. Mathiaschitz einmal mehr die Vorbildfunktion der Eltern, die darauf zu achten haben, wie viel Zeit Kinder am PC und mit Computerspielen verbringen. „Kinder brauchen im Umgang mit Medien klare Regeln. Der Computer kann und soll außerdem nicht eine aktive Freizeitgestaltung im Freien und in Gesellschaft mit Freunden ersetzen“, so die Gesundheitsreferentin.

Die Workshops werden von ausgebildeten Medienpädagogen der Initiative „medien.kultur.raum“ (Mag. Bettina Pirker, Dr. Caroline Weberhofer, Mag. Anita Arneitz u.a.) gehalten. Jede/r Teilnehmer/in sitzt dabei an einem PC und lernt selbst diverse Spiele, Social Networks samt allen Sicherheitseinstellungen etc. kennen. „Learning by doing“ lautet das Workshop-Konzept, denn Erziehungsberechtig¬te, die selbst kaum oder keine Erfahrung mit „Neuen Medien“ gemacht haben, können auch ihre Kinder schwer zu vernünftigen Nutzern erziehen.

DSA Andreas Kutej, Präventionsexperte der städtischen Abteilung Gesundheit, weiß aus Gesprächen mit Lehrern und Eltern nur zu gut, dass es hier noch einige Wissenslücken zu schließen gibt. Die meisten Eltern stellen ihren Sprösslingen zwar die neueste Technologie für Schule und Freizeit zur Verfügung, sind aber selbst nicht in der Lage zu verstehen, was denn ihre Kinder damit genau machen. In diesem Wissenspunkt sind viele Erwachsene mindestens einen Schritt hinter ihren Kindern zurück.

Eltern aller Schülerinnen und Schüler der 4. Volksschulklassen bekommen in den nächsten Tagen per Post die Einladung zu den Workshops, die ab 15. Oktober an sechs Samstagen (jeweils vier Stunden am Vormittag oder am Nachmittag) in der Neuen Mittelschule Annabichl stattfinden werden. Auch kostenlose (medienpädagogische) Kinderbetreuung ist vorgesehen!
Scrolle nach oben