Zum Inhaltsbereich springen

Neues Filialnetz der Post

(02.09.2011)
Die Österreichische Post AG baut in Klagenfurt ein neues Filialnetz auf und weitet die Geschäftsstellen von 13 auf 15 aus!
13 Poststandorte gibt derzeit in der Landeshauptstadt Klagenfurt, im kommenden Jahr sollen es zumindest 15 werden. Das gaben heute, Freitag, Vormittag Bürgermeister Christian Scheider und Prok. Wolfgang Lesiak von der Österreichischen Post AG bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Klagenfurter Rathaus bekannt.
„Die Postversorgung ist ein sensibles und wichtiges Thema“ betonte Bürgermeister Christian Scheider, der in den vergangenen Wochen in intensiven Verhandlungen mit Vertretern der Post um bestehende und künftige Poststandorte für Klagenfurt war. „Eine optimale, komfortable und gut erreichbare Postversorgung ist für die Bevölkerung wichtig“, so Scheider, der den Klagenfurterinnen und Klagenfurtern bei der Wahl zweier neuer Poststandorte in Klagenfurt ein Mitspracherecht gibt.

Unter der E-Mail-Adresse postamt@klagenfurt.at können die Bürger der Stadt ihre Wünsche bekannt geben, in welchem Klagenfurter Bezirk oder in welcher Straße eine weitere Postfiliale entstehen soll. „Wir werden dann Häufigkeiten und Standorte evaluieren“, so Prokurist Wolfgang Lesiak und anhand der Einsendungen ersehen, in welcher Gegend der Bedarf am größten ist.

Derzeit gibt es in der Landeshauptstadt Klagenfurt 13 Poststandorte, davon 10 Postfilialen und 3 Postpartner. Postpartner sind u.a. Tankstellen, Trafiken, Lebensmittelgeschäfte etc., die von der Post mit entsprechender Infrastruktur wie EDV, Pulten und Personalschulungen ausgestattet werden.

Im kommenden Jahr werden es in Klagenfurt zwei Filialen mehr sein – insgesamt also 15 mit folgender Aufteilung: 7 Postfilialen, 8 Postpartner.
Die neue Aufteilung resultiert aus der Kooperation der Österreichischen PostAG mit der BAWAG / PSK. Der erste gemeinsame Standort von Post und BAWAG / PSK am Klagenfurter Domplatz hat sich bestens bewährt – in den Schalterräumlichkeiten des Bankinstituts ist auch ein großer Schalter- und Servicebereich der Post untergebracht. Der nächste gemeinsame Standort wird nächste Woche in der Durchlaßstraße eröffnet. Die nächsten werden in den bereits bestehenden BAWAG-Filialen in der Ebentaler Straße, Rosentaler Straße etc. untergebracht.
Der Vorteil für die Kunden besteht, wie Prokurist Lesjak betont, im Serviceangebot, denn Kunden können an ein und demselben Ort Briefe aufgeben, Pakete abhholen und gleichzeitig Geldgeschäfte erledigen.

„Durch die Kombination von neuen Filialen und Post Partnern sind wir in Klagenfurt jetzt noch näher am Kunden“, betont Lesjak. Größere Standorte werden von Post und BAWAG/PSK gemeinsam betrieben, Post Partner in unmittelbarer Nähe zu einwohnerstarken Gebieten sind die ideale Ergänzung.

Gerüchten über Postschließungen konnten die Vertreter der Post bei der Pressekonferenz sofort entgegnen: Bestehende Standorte werden entweder in eine BAWAG-PSK-Filiale integriert oder es wird in derselben Straße ein entsprechender Postpartner gesucht. In großen Wohngebieten wie Welzenegg oder in der Völkermarkter Straße plant die Post AG auch die Schaffung einer weiteren Filiale.

Auch die Universitätsstraße wird Post-Standort bleiben. „Derzeit sind wir mit drei Postpartnern in Verhandlung“, so Lesjak „alle drei sind maximal 150 Meter von der aktuellen Filiale entfernt und für die Anrainer und Studenten bequem zu erreichen.
Scrolle nach oben