Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Tourismus Sommerpackage

(25.04.2012)
„Lass die Seele baumeln“ – unter diesem Motto präsentiert Klagenfurt Tourismus heuer wieder ein spezielles Sommer-Packagefür Gäste.
Das in Zusammenarbeit mit dem Klagenfurter Tourismusverein und heimischen Betrieben erstellte Package wurde von Stadtrat Ing. Herbert Taschek präsentiert. „Seit 2009 bietet die Stadt diverse spezielle Packages an“, sagte Stadtrat Ing. Taschek, für den der Erfolg dieser Aktionen auch messbar ist.
„Vergangenes Jahr etwa konnte Klagenfurt die 400.000-er-Marke bei den Übernachtungen erstmals knacken“, so Taschek. Unterm Strich gab es eine Steigerung von sechs Prozent, nicht unwesentlich dazu beigetragen haben auch solche speziellen Pakete.
Das neue Sommer-Special besteht aus einem Grundpaket, das aus 4 Tagen/3 Übernachtungen inkl. Frühstück, einem Welcome-Cocktail, einer geführten Altstadt-Wanderung, einem (Elektro)-Leihfahrrad für einen Tag sowie einem Tagesticket für die Schifffahrt besteht. Das Angebot gibt es bereits um 132 Euro für eine Person, die Preise variieren je nach Hotel. Insgesamt sind 14 Beherbergungsbetriebe mit dabei, über die Homepage von Klagenfurt Tourismus wird der Gast auf die jeweilige Hotelpage geleitet und kann direkt buchen.
„Zusätzlich stehen weitere Pakete zum buchen bereit“, sagte Stadtrat Taschek. So gibt es z. B. um 35 Euro das Paket „KulTourGenuss“ mit Stadtführung, Galeriebesuch, Besichtigung Fuchskapelle und Abendessen oder um zehn Euro das Paket „Badespaß“ mit Busticket und Strandbadbesuch für zwei Tage. Wie der Tourismusreferent ausführte, wird das Sommer Package vor allem im Online-Bereich entsprechend vermarktet. „Fast 70 Prozent aller Klagenfurt-Buchungen erfolgen mittlerweile über das Internet“, betonte Taschek.

Auf das Internet ist generell die Werbestrategie von Klagenfurt Tourismus ausgerichtet. Die Homepage-Adresse lautet www.klagenfurt-tourismus.at .
„Auf der Homepage findet der Gast alle Möglichkeiten, die Klagenfurt punkto Urlaub bietet“, sagt Mag. Klaus Schenn, Chef von Klagenfurt Tourismus.

Daher ist die Webadresse die wichtigste Botschaft in allen Marketingaktivitäten. Kernmärkte der Gäste sind Österreich, Norditalien und Bayern, dort wird natürlich auch verstärkt geworben. Ein neuer Markt hat sich in Polen eröffnet, hier wird ausschließlich über Internet und Social Media geworben. Für Waltraud Fresenberger vom Tourismusverein ist ein attraktives Grundpaket, das die Stadt anbietet, wichtig. „Das macht den Gast neugierig, er stöbert auf der Homepage und bucht dann meist ganz individuell seinen Urlaub“, sagte Fresenberger.
Scrolle nach oben