Zum Inhaltsbereich springen

Michael Seyer "Das wahre Gesicht"

(14.12.2012)
Bis Februar 2013 zeigt die Alpen-Adria-Galerie über 40 Portraitfotografien des Grazer Fotografen Michael Seyer.
Eigentlich ist Michael Seyer Landschaftsfotograf – warum also plötzlich Portraitfotografie? „Jeder Künstler kennt dieses Gefühl, dieser eine Impuls, der einen sagt, etwas Neues zu versuchen“, erklärt Seyer seine neuesten Arbeiten. Die Alpen-Adria-Galerie hat derzeit 45 Schwarzweißfotografien und fünf Ölgemälde ausgestellt. „Portraitfotografien gibt es viele, mir war es wichtig, von der klassischen Variante abzuweichen und die verschiedenen Gesichtsausdrücke der Menschen einzufangen“, sagt Michael Seyer, der in Graz geboren wurde, aber seit vielen Jahren in Klagenfurt lebt.

„Michael Seyer hat schon in vielen Ländern und Städten gearbeitet und seine Erfahrungen nach Klagenfurt gebracht“, freute Kulturreferent Vizebürgermeister Albert Gunzer. Über den Künstler Michael Seyer und seine Arbeit sprach die langjährige Kulturjournalistin Maja Schlatte einige Worte.

Unregelmäßiges, Ecken und Kanten hat der Künstler mit seinen Fotografien hervorgehoben. Modell standen ihm beliebig ausgewählte Personen, fotografiert wurde klassisch – ohne Farbe, nur schwarz-weiß und ohne Nachbearbeitung. Lachen, Entsetzen, Traurigkeit, Ratlosigkeit und viele weitere Emotionen sind in den Gesichtern der Portraitierten zu erkennen. Insgesamt hat Michael Seyer 50 Menschen vor die Linse geholt, die Ausstellung zeigt die besten Portraits in verschiedenen Serien.
Seyers Wunsch: „Mit den Bildern möchte ich eine Art Fotoschrift entwickeln.“

„Besucher können während der Ausstellung selbst von Michael Seyer fotografiert werden, er wird jeden Tag etwa zwei Stunden (15 bis 17 Uhr) in der Galerie sein“, informiert Mag. Beatrix Obernosterer, Leiterin der Alpen-Adria-Galerie.

Ergänzt wird die Schau durch fünf Ölgemälde, die Seyer „Gesichtsfelder“ nennt. „Sie sollen Besucher auf die Fotoschau einstellen, sie durch ihre veränderten Farbanteile und Linien zur Ruhe kommen lassen und so auf die Fotoausstellung vorbereiten“, so der Künstler.

„Das wahre Gesicht“ von Michael Seyer ist bis 3. Februar in der Alpen-Adria-Galerie, Theaterplatz 3, zu sehen.
Scrolle nach oben