Zum Inhaltsbereich springen

Selbstverteidigung für Mädchen

(05.12.2012)
Klagenfurt präsentiert den ersten abgeschlossenen Lehrgang für Selbstverteidigungstrainerinnen. Kurse starten ab Februar 2013.
Ab Februar 2013 können Klagenfurter Schulen das Angebot von Selbstverteidigungskursen für Mädchen in Anspruch nehmen. Acht Frauen wurden in den vergangen zwei Jahren zu professionellen Trainerinnen ausgebildet.

Gewalt an Frauen, sexistische Anmachen etc. gibt es leider immer wieder. Um Übergriffe zu vermeiden und das Selbstbewusstsein junger Frauen zu stärken, gab es seitens der Stadt bereits Angebote für Selbstverteidigungskurse. „Die Nachfrage war aber so hoch, dass es uns an Trainerinnen gefehlt hat“, erzählt Frauenreferentin Stadträtin Mag. Andrea Wulz. Vor zwei Jahren konnte die Ausbildung von Selbstverteidigungstrainerinnen initiiert werden, der Lehrgangsabschluss erfolgte dieser Tage.

Die Ausbildung geschah nach dem Prinzip „Drehungen“. „Kampf- und Sporttechniken gibt es genug, dieses Konzept umfasst das Selbstbewusstsein, Selbstbehauptung und schließlich die Selbstverteidigung“, erklärt Trainerin Mag. Elisabeth Koch. Es geht um Wahrnehmung, Stimme und Körpersprache – hauptsächlich zur Prävention, dass es gar nicht soweit kommt bzw. was zu tun ist, sollte es tatsächlich zu einer gefährlichen Situation kommen. Der Unterschied zu anderen Techniken: Es wird von den körperlichen Fähigkeiten einer Frau ausgegangen, ohne extrem sportlich und ständig trainiert sein zu müssen. Es werden effiziente Hebeltechniken statt Kampf-Sport-Übungen eingesetzt.

„Diese Kurse sind sehr kostenintensiv, mit dem Zonta Club Wörthersee haben wir einen großartigen Unterstützer gefunden“, erklärt Stadträtin Mag. Andrea Wulz. „Zonta setzt sich für eine Besserstellung von Frauen in allen Lebensbereichen ein. Dieses Projekt entspricht genau unseren Zielen“, erklärt Elisabeth Sammer, Präsidentin des Zonta Cubs Wörthersee. Zonta fördert das Projekt mit 6.000 Euro für das kommende Jahr, das bedeutet jede teilnehmende Schülerin zahlt nur 10 Euro für den Kurs (9 Stunden). Anmeldung erfolgt über das Frauenbüro der Stadt (Telefon: 0463 / 537-4655) oder im Mädchenzentrum Klagenfurt (Telefon: 0463 / 50 88 21). „Wir empfehlen den Schulen, sich rasch anzumelden, da die Nachfrage wirklich sehr groß ist“, sagt Frauenbeauftragte Mag. Astrid Malle abschließend.

Info-Folder hier herunterladen.
Scrolle nach oben