Zum Inhaltsbereich springen

HC Kärnten ist Bundesligameister

(02.02.2012)
Die Klagenfurter Handballer konnten sich den Bundesligameistertitel sichern und präsentierten den Meisterpokal im Rathaus.
„Der Schlüssel zum Erfolg war heuer unser ausgeglichener Kader“, so Pontasch. Der Stamm der Mannschaft, mit 15 einheimischen Spielern, konnte gehalten werden und wurde nur durch die Legionäre Josip Pećina und Spielertrainer Tormann Pavelič ergänzt. Am elften Februar startet der Kampf um den Aufstieg. Hier stehen sich die ersten vier Mannschaften der Bundesliga und die vier letzten Teams der Handball Liga Austria gegenüber. In einer Hin- und Rückrunde werden die besten vier Teams ermittelt, welche direkt in die höchste österreichische Liga aufsteigen.

Ein wichtiger Punkt für diese erfolgreiche Saison war auch die Rückkehr in die alte Heimstätte der Klagenfurter Handballer.
Nach einem einjährigen Gastspiel im Sportpark Klagenfurt konnte der HC Kärnten wieder in seine alte Heimstätte, die Ballspielhalle Viktring zurückkehren. Diese wurde von Grund auf saniert.

„Durch die tolle Unterstützung der Stadt Klagenfurt konnten wir während des Umbaus in den Sportpark ausweichen und somit diese schwere Zeit ohne Probleme überbrücken“, so der sportliche Leiter.

Bürgermeister Christian Scheider gratulierte dem Verein zum Meistertitel und wünschte dem Team viel Glück für den weiteren Meisterschaftsverlauf. „Natürlich sind für die Stadt Klagenfurt sportliche Erfolge sehr wichtig und es wäre schön wenn Klagenfurt nach langer Zeit wieder mit einem Handballverein in der höchsten österreichischen Spielklasse vertreten wäre ", so der Bürgermeister.

 

Scrolle nach oben